+
Erfolgreiche Suppenköche: Gerhard Führer, Josef Westermeier, Wolfgang Besner, Christian Niederme ier, FT-Redakteur Michael Leitner, Günter Sellmeier, Josef Huber, Martin Hagn und Georg Asen bei der Spendenübergabe. 

Spendenaktion „Menschen in Not“

3575 Euro aus der Suppenküche der Stadtburschen

Freising – Ein Riesenerfolg war in der Vorweihnachtszeit die Aktion der Freisinger Stadtburschen: Aus der Suppenküche konnten mehr als 3500 Euro gespendet werden.

Die Stadtburschenhatten an den vier Adventssamstagen wieder ihre mobile Feldküche an der Unteren Hauptstraße aufgeschlagen und die Bürger mit schmackhaften Suppen verköstigt. Erst gab es Kartoffelsuppe, dann Puszta- und Gulaschsuppe und zum krönenden Abschluss Erbsensuppe. Und die fanden so reißenden Absatz, dass Stadtburschen-Vorsitzender Josef Huber am Sonntag zu Beginn der Jahreshauptversammlung in der Vöttinger Sportgaststätte die fantastische Summe von 3575 Euro zugunsten der FT-Aktion „Menschen in Not“ überreichen konnte.

„Wir haben die Aktion zum elften Mal veranstaltet – und wir werden sie fortführen“, betonte Huber. Natürlich sei dieser stolze Betrag nur wegen der Sponsoren („Es werden immer mehr“) zustande gekommen: dank der Bäckerei Muschler, der Firma Wolfgang Reiter (Forst, Garten, Zweirad), der Firma Tyczka (Flüssiggas), der Metzgerei Häuslmeir, der Brauerei Weihenstephan und nicht zuletzt der Stadt Freising, die den Stadtburschen das Platzerl bei der HypoVereinsbank zur Verfügung gestellt hatte. Und Huber hatte noch weitere beeindruckende Zahlen, die den großen Erfolg belegen: Insgesamt habe man 550 Liter Suppe an die Frau und den Mann gebracht. In den Topf kamen 1100 Wiener, 8,5 Kilo Wammerl, 7,5 Kilo Wurst und 30 Kilo Rindsgulasch. Und außerdem habe man 1140 Kaisersemmeln und insgesamt 21 Wecken Freisinger Landbrot verkauft. Ein herzliches Vergelt’s Gott für diesen unbezahlbaren Einsatz! 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
„Hoch soll sie leben!“ stimmten die Günzenhausener Dorfgemeinschaft und die heimische Blaskapelle für ihre Elisabeth Meir an, frischgebackene „Jung-Unternehmerin des …
Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Darauf haben die Kranzberger Kinder lange gewartet: Das Spielschiff liegt am Kranzberger See vor Anker. Jetzt muss das Holz- und Herzstück des neuen Spielplatzes noch …
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos
Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz gab eine Seniorin (73) aus Nandlstadt so richtig Gas, demolierte deswegen drei Autos und setzte dann ihren Toyota in den Graben.
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos
Operation Sommerbaustelle  rückt näher - das sind die Folgen für die Pendler in Freising
Nichts geht mehr auf den Schienen zwischen Freising und Feldmoching, wenn die Strecke ab 28. Juli zur Großbaustelle wird. Rund 20 000 Pendler sind davon betroffen. Das …
Operation Sommerbaustelle  rückt näher - das sind die Folgen für die Pendler in Freising

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.