+
In dem markanten Geschäftshaus mit seinen Rundbogen-Schaufenstern residiert ab Freitag die Touristinfo Freising. Beim Umzug vom Asamtrakt zum Rindermarkt 20 packte auch der Chef des Kuturreferats, Ingo Bartha, mit an.

Wegen Asamsanierung

Tourist-Info quartiert sich am Rindermarkt ein

Die Schaltzentrale für Kartenvorkauf und Tourismus-Angebot der Stadt Freising ist ab Freitag in neuen Räumen. Seit einer Woche muss das Team mit Sack und Pack, das heißt mit Computern, Kassensystem, Plakaten, Broschüren, Flyern und anderem Werbematerial über den Marienplatz aus dem Asamgebäude zum Rindermarkt ziehen.

Freising Ab Freitag ist das Haus mit der Nummer 20 und seinen markanten Rundbogen-Schaufenstern rund vier Jahre lang Interims-Heimat für die Touristinfo während des Asam-Umbaus.

An den Öffnungszeiten ändert sich am neuen Standort nichts. Die Tourist-Info ist auch weiterhin wochentags von 9 bis 18 und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Die Telefonnummer für touristische Anfragen (Unterkünfte, Führungen und Ähnliches) bleibt ebenfalls gleich: (0 81 61) 5 44 41 11. Per E-Mail ist die Freisinger Kulturzentrale unter touristinfo@freising.de erreichbar. Wer Tickets ordern will, wählt weiterhin Tel. (0 81 61) 5 44 43 33 oder nutzt die E-Mail-Adresse tickets@freising.de.

Das neue Domizil mit der Nummer 20 dürfte den Freisingern nicht unbekannt sein. 1968 war dort einmal das Freisinger Tagblatt mit Redaktion und Geschäftsstelle untergebracht, bis 1969 in den Asamtrakt umgezogen wurde. Nach weiteren Zwischennutzungen lockte in den 80ern und 90ern der Musikshop mit seinem Angebot an Platten und Cassetten. Danach nutzte auch die Stadt-EDV die Räume. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gottes Segen für Ross und Reiter
Bereits zum 18. Mal trafen sich Mensch und Tier am Mariä-Himmelfahrtstag zur alljährlichen Pferdesegnung des Reit- und Fahrvereins Ampertal auf dem Reiterhof Kronawitter …
Gottes Segen für Ross und Reiter
Im Seniorenheim ist jetzt Musik drin
Große Freude herrschte in diesen Tagen im Seniorenheim Pichlmayr in Zolling. Die Senioren erhielten Besuch von Sylvia Wöhrl und Maria Flohr, die im Auftrag der …
Im Seniorenheim ist jetzt Musik drin
Ein Wiedersehen nach 60 Jahren
Der Freisinger Josef Piller (83), ein ehemaliges Mitglied der St.-Georg-Pfadfinder, hat nach 60 Jahren einen Freund, den er bei einem Weltpfadfindertreffen in England …
Ein Wiedersehen nach 60 Jahren
Saunatempel und Hundertwasser-Flair
Im vierten Anlauf hat es geklappt: Die neue Außensauna im Erlebnisbad „neufun“ steht. Sie gilt als Prachtstück der jüngsten Sanierungsmaßnahmen mit Kosten in Höhe von …
Saunatempel und Hundertwasser-Flair

Kommentare