+
Eder – der Namen bürgt für Spitzenleistung: Bei der Siegerehrung der SG D’Wildschützen (v. l.) Josef Baumann junior, Kathrin Eder, Ehrenschützenmeister Jakob Eder, Sandra Eder und Schützenmeister Georg Riedl.

D’Wildschützen Freising – Weihnachtsschießen  

Und der Gewinner heißt Eder

Tradition hat seit vielen Jahren das Weihnachtsschießen der Schützengesellschaft D‘Wildschützen Freising-Neustift. Und da man nicht nur einen Schoko-Nikolaus mit nach Hause nehmen, sondern auch schöne Geld- oder Sachpreise gewinnen kann, war die Veranstaltung gut besucht und heiß umkämpft. Am Ende hatte die Familie Eder in sämtlichen Klassen die Nase vorn.

Freising - Tradition hat seit vielen Jahren das Weihnachtsschießen derSchützengesellschaft D‘Wildschützen Freising-Neustift. Und da man nicht nur einen Schoko-Nikolaus mit nach Hause nehmen, sondern auch schöne Geld- oder Sachpreise gewinnen kann, war die Veranstaltung gut besucht und heiß umkämpft. Am Ende hatte die Familie Eder in sämtlichen Klassen die Nase vorn.

Mit einem hervorragenden 12,9-Teiler siegte Sandra Eder in der Allgemeinen Schützenklasse. Auch mit ihren 97 Ringen wäre sie dieses Mal nicht zu schlagen gewesen. Auf Rang zwei landete ihre Schwester Kathrin mit 96 Ringen. Dritter wurde Josef Baumann junior (21,5-Teiler) vor Resi Eder mit 95 Ringen. Die weitere Platzierungen: 5. Ulli Landsberger, 31,6-Teiler, 6. Georg Riedl, 95 Ringe, 7. Sebastian Stör, 33,0-Teiler, 8. Armin Thalhammer, 90 Ringe, 9. Thomas Eder, 34,6-Teiler, 10. Kurt Hanrieder, 85 Ringe, 11. Erwin Kaiser junior, 55,0-Teiler, 12. Carola Hanrieder, 82 Ringe, 13. Inge Sittenauer, 70,6-Teiler, 14. Michaela Hanrieder, 74 Ringe, 15. Rosi Riedl, 100,4-Teiler und 16. Josef Thalhammer mit 72 Ringen.

Bei den Senioren dominierte Ehrenschützenmeister Jakob Eder mit einem 22,2- Teiler die Konkurrenz. Er verwies Herbert Loos mit 92 Ringen, Franz Sittenauer, 53,0- Teiler, Klaus Baumgartner, 91 Ringe sowie Martin Klebl, 132,6-Teiler und Hilde Meindl mit 88 Ringen auf die Plätze.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Dokumentation eines Kampfs: Hartmut Binner öffnet die Tür zum Archiv des Startbahn-Widerstands
13 Jahre dauert der Widerstand gegen die dritte Startbahn inzwischen. Ein Mann hat ihn mitgeprägt: Hartmut Binner. Was sich in 13 Jahren an Material angesammelt hat, hat …
Die Dokumentation eines Kampfs: Hartmut Binner öffnet die Tür zum Archiv des Startbahn-Widerstands
Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
„Hoch soll sie leben!“ stimmten die Günzenhausener Dorfgemeinschaft und die heimische Blaskapelle für ihre Elisabeth Meir an, frischgebackene „Jung-Unternehmerin des …
Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Darauf haben die Kranzberger Kinder lange gewartet: Das Spielschiff liegt am Kranzberger See vor Anker. Jetzt muss das Holz- und Herzstück des neuen Spielplatzes noch …
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos
Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz gab eine Seniorin (73) aus Nandlstadt so richtig Gas, demolierte deswegen drei Autos und setzte dann ihren Toyota in den Graben.
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.