+

Weniger Asylbewerber

Wochen-Quote im Landkreis auf 34 reduziert

Freising - Aufatmen im Landratsamt, Erleichterung in jeder einzelnen der 24 Städte und Gemeinden: Die Quote der wöchentlichen Zuweisung von Asylbewerbern wurde jetzt von der Regierung von Oberbayern nochmals gesenkt: Nachdem man die Quote zunächst am 8. Februar von 81 auf 51 reduziert hatte, muss der Kreis Freising ab Montag, 22. Februar, nur noch 34 Asylbewerber unterbringen.

„Wir sind über jede Erleichterung froh“, sagte Landratsamt-Sprecherin Eva Dörpinghaus gestern, „aber nur vorsichtig optimistisch. Man mus schauen, wie es weitergeht“. Ob und wie lange die Quote so bleibt, dazu gibt es auch von der Regierung nichts Verbindliches: „Letztlich hängen die Zuweisungenvon der tatsächtlichen Entwicklung ab, weshalb die Zahlen monatlich fortgeschrieben werden“, hieß es gestern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn die Hallberger nach Goldach abwandern
Heinrich Lemer alias Bruder Barnabas hat beim Starkbierfest der Freien Wähler in Hallbergmoos der Politprominenz die Leviten gelesen.
Wenn die Hallberger nach Goldach abwandern
Neue Gesichter bei der Jungen Union
Stühlerücken bei der Jungen Union: Bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte am Kiesweiher wählten die JU-Mitglieder einen neuen Kassier sowie vier neue …
Neue Gesichter bei der Jungen Union
Kandidat vorgestellt: Kranich will für die AfD in den Landtag
Bernhard Kranich wirft seinen Hut in den Ring. Der Vorsitzende des AfD-Kreisverbands Freising-Pfaffenhofen wurde am Samstag als Landtags-Direktkandidat für den Wahlkreis …
Kandidat vorgestellt: Kranich will für die AfD in den Landtag
Freising: Betrunkener flippt aus und attackiert Einsatzkräfte
Ein 38-Jähriger verhielt sich erst aggressiv gegenüber den Rettungskräften, ehe er die Polizisten angriff. Sein Ausraster endete auf der Polizeiwache.
Freising: Betrunkener flippt aus und attackiert Einsatzkräfte

Kommentare