Kuhn-Baumaschinen Deutschland GmbH.
+
Bewerben Sie sich für eine Ausbildung als Baumaschinenmechatroniker bei der Kuhn-Baumaschinen Deutschland GmbH.

Ausbildung 2021

Kuhn Baumaschinen

Sie waren immer schon begeistert von Technik und handwerklicher Tätigkeit? Dann sind Sie bei der Kuhn-Baumaschinen Deutschland GmbH genau richtig!

Bei der Ausbildung zum Baumaschinenmechatroniker werden Sie damit Teil eines engagierten Teams mit der großen Leidenschaft für Baumaschinen. Kuhn-Baumaschinen bietet Ihnen eine umfassende praktische und theoretische Ausbildung in einer ihrer Werkstätten – erfahrene Meister und engagierte Baumaschinenmechatroniker garantieren Ihnen eine vielseitige und interessante Ausbildung. Arbeiten Sie bei der Kuhn-Baumaschinen GmbH Deutschland an faszinierenden Baumaschinen aller Größen – vom Minibagger bis zum riesigen Radlader.

Zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten durch vielseitige Trainings- und Weiterbildungsangebote warten auf Ihre Zusage! Eine sehr attraktive Vergütung und die Übernahme nach bestandener Prüfung sind weitere Pluspunkte, die für Sie bereitgehalten werden. Zögern Sie nicht und werden ein wichtiger Teil der international erfolgreichen Kuhn-Unternehmensgruppe mit Sitz nahe Salzburg. Über 1300 Mitarbeiter und 14 Tochtergesellschaften stehen für äußerste Kundenzufriedenheit, wenn es um professionelle Lösungen rund um Baumaschinen geht. Für den Standort in Hohenlinden bewerben Sie sich am besten noch heute – Sie werden es nicht bereuen! Als größter privater Komatsu-Distributionspartner in Europa bietet Kuhn-Baumaschinen regional und international die Sicherheit eines qualitäts- und kundenorientierten Unternehmens – werden Sie jetzt ein Teil davon.

Die Kuhn-Baumaschinen GmbH Deutschland freut sich auf Ihre Bewerbung.

Kontakt

Kuhn-Baumaschinen GmbH Deutschland
Personalabteilung
Josef-Neumeier-Straße 6
85664 Hohenlinden

Telefon: 08124-4463110
E-Mail: karriere@kuhn-baumaschinen.de
Web: https://www.kuhn-baumaschinen.de/de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.