+
Die Großen und die Kleinen: Prinz Benedikt und Prinzessin Eva Maria regieren bei den Nachwuchsnarren, Thomas und Sonja bei den Erwachsenen.

Faschingsverein stellt neue Prinzenpaare vor

Jetzt wird in Fahrenzhausen Zirkus gemacht

  • schließen

Am Anfang standen die Phantombilder, mit denen der Faschingsverein Kammerberg-Fahrenzhausen den Menschen Rätsel aufgab. Seit dem Freitagabend ist das Ratespiel beendet: Mit der Vorstellung der Prinzenpaare bekam der Fasching 2020 ein Gesicht.

Fahrenzhausen – Zwei Prinzenpaare und drei Garden wurden der Öffentlichkeit präsentiert. Thomas Radlmayr (27) aus Jarzt und seine aus Landshut stammende Freundin Sonja Ziegler (22) sind das neue bezaubernde Prinzenpaar der Erwachsenen. Thomas Radlmayr ist bekannt wie ein bunter Hund, ist er doch auch Präsident seines geliebten Vereins. Zuvor war er Tänzer, Elferrat, Faschingswagen-Beauftragter oder Beisitzer der Vorstandschaft. Zusammen mit seiner Prinzessin ist er auch im Schützenverein oder bei der Feuerwehr aktiv. Der Zimmerermeister macht aktuell ein Bauingenieur-Studium. Seine Sonja machte erst die Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin und legt nun ein Wirtschaftsingenieurstudium nach.

Benedikt und Eva Maria sind schon lange mit dabei

Das Kinderprinzenpaar bilden Benedikt Plabst (11) und Eva Maria Valentin (10). Auch die beiden kennt man. Eva Maria tanzt bereits seit sechs Jahren in der Kindergarde und war davor vier Jahre das Maskottchen. Benedikt setzt eine Familientradition fort, denn sein Bruder Maximilian war im Fasching 2016 der Kinderprinz. Der neue Prinz aus dem Hause Plabst tanzt bereits im fünften Jahr in der Garde. Neben den beiden Prinzenpaaren wurden auch schon einmal die Garden vorgestellt, aber es bleiben einige Rätsel. Zehn Gardemädels und sieben Glitzerburschen bilden heuer die neue Erwachsenengarde. Sie arbeiten mit dem Prinzenpaar mit viel Engagement an der neuen Show, die Anfang Januar vorgestellt wird. Vorerst geheim bleibt auch das Motto der Teeniegarde im bevorstehenden Fasching. 13 Gardemädels und vier Glitzerburschen zwischen 13 und 16 Jahren wurden bei dem Auftaktball präsentiert. Die dritte Gruppe ist die Größte mit der Kindergarde, die aus 14 Marschmädels, elf Showmädels, sechs Glitzerburschen und drei Juniors besteht. Das Motto 2020 lautet: „Hereinspaziert wir machen Zirkus“.

Inthronisationsball am 10. Januar

Alle Rätsel um die Shows des ruhmreichen Faschingsvereins Kammerberg-Fahrenzhausen werden am Samstag, 10. Januar, beim Inthronisationsball aufgelöst. An diesem Tag beginnt die Herrschaft der Prinzenpaare so richtig und die Garden zeigen erstmals ihre Show. Für diese Veranstaltung in der Mehrzweckhalle Fahrenzhausen können die Platzkarten ab dem 21. Dezember im Vorverkauf bei der Gärtnerei am Ort erworben werden.

Mehr närrische Nachrichten aus dem Landkreis gibt‘s im Themen-Kanal „Fasching in Freising“.

Auch interessant

Kommentare