Der Bebauungsplan Großnöbach: An der Birkenstraße entstehen zwei Mehrfamilienhäuser (oben rechts) und in zweiter Reihe an dem neuen Nord-Süd-Weg Parzellen für Einfamilienhäuser. Im Nordbereich (oben) schließen Doppelhäuser das Baugebiet ab.
+
Der Bebauungsplan Großnöbach: An der Birkenstraße entstehen zwei Mehrfamilienhäuser (oben rechts) und in zweiter Reihe an dem neuen Nord-Süd-Weg Parzellen für Einfamilienhäuser. Im Nordbereich (oben) schließen Doppelhäuser das Baugebiet ab.

Bebauungsplan Großnöbach

Fahrenzhausen segnet Baugebiet ab, in dem alles zu finden ist

  • vonNico Bauer
    schließen

Die Gemeinde Fahrenzhausen schafft neuen Wohnraum. Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Großnöbach Ortsmitte“ ist man fast fertig.

Fahrenzhausen – Seit einiger Zeit arbeitet der Gemeinderat Fahrenzhausen am Bebauungsplan „Großnöbach Ortsmitte“, bei dem jetzt die letzten Änderungen diskutiert und eingearbeitet werden. Vor dem Start des Genehmigungsverfahrens befindet sich der Bauausschuss mit seinen Debatten nun auf der Zielgeraden.

Das neue Baugebiet westlich der Birkenstraße bietet Möglichkeiten für viele verschiedene Bauformen. So sind an der Birkenstraße Mehrfamilienhäuser vorgesehen, nördlich Doppelhäuser und entlang der kleinen Nord-Süd-Straße im Baugebiet noch Einfamilienhäuser. Geplant sind die neuen Wege als verkehrsberuhigter Bereich, bei dem ein Auto noch an einem Radfahrer vorbeifahren kann. Damit ist der Bebauungsplan eine bunte Mischung von Mietwohnungen und neuen Eigenheimen.

Im südlichen Bereich des Baugebiets war eine 7,50 Meter breite Straße geplant, weil die schon für die Erweiterung des derzeitigen Baugebiets gedacht ist. Im Bauausschuss sah man die Dimension aber dennoch als etwas zu groß und beschloss eine Straßenbreite von 6,50 Metern. Diese Änderung wurde in der Sitzung am Montagabend beschlossen.

Bei den beiden versetzt in den Plan eingezeichneten Mehrfamilienhäusern an der Birkenstraße wurden die Parzellen zusammengelegt, um auf diesem Weg eine gemeinsame Tiefgarage möglich zu machen. Robert Kern geht noch einen Schritt weiter und möchte den Bereich dieser beiden Häuser nur mit einer Vorgabe für das Maß der Bebauung freigeben: „Vielleicht hat ein Bauträger ja noch eine bessere Idee als zwei versetzte Mehrfamilienhäuser.“

Privater Spielplatz wird abgelöst

Ein bestehender, privater Spielplatz wird dann abgelöst und als öffentlicher Spielplatz für Kleinkinder der Mehrfamilienhäuser bereitstehen. Für ältere Kinder und Jugendliche ist der nicht weit entfernte Spielplatz an der Buchenstraße vorgesehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare