Christian Hermann ist der neue Vorsitzende der CSU Fahrenzhausen.
+
Christian Hermann ist der neue Vorsitzende der CSU Fahrenzhausen.

Berichte und Neuwahlen auf schriftlichem Wege

Hermann löst Müller bei der CSU Fahrenzhausen ab

  • vonNico Bauer
    schließen

Fahrenzhausen – Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Und so wählte die CSU Fahrenzhausen ihre neue Vorstandschaft quasi per Briefwahl.

Der bisherige Vorsitzende Michael Müller übergab das höchste Amt des Ortsverbands an Christian Hermann. Die Berichte der Vorstandschaft wurden den Mitgliedern schriftlich zugestellt, mit in dem Umschlag war auch der Wahlvorschlag des Ortsverbands. Eine Online-Versammlung gab es nicht.

Der bisherige Vorsitzende Michael Müller stellte sich nicht mehr zur Wahl – aus beruflichen Gründen. Er wird sich künftig wegen des Jobs öfter im Ausland aufhalten. Müller war im vergangenen Jahr einer der Initiatoren des Bürgerentscheids bezüglich des Bauorts für das neue Rathaus. Müller hatte aber immer wieder deutlich gemacht, dass diese Initiative nichts mit seiner CSU-Tätigkeit zu tun habe. Vor dem Bürgerentscheid gab es im Gemeinderat immer wieder kritische Anmerkungen und Gegenstimmen zu dem Rathaus-Neubau in Erbpacht auf dem Kirchengrundstück neben dem aktuellen Rathaus. In der virtuellen Versammlung konnten die CSU-Gemeinderäte zu dem Projekt nichts sagen, weil wichtige Beschlüsse nichtöffentlich gefasst wurden und die Mandatsträger weiter zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.

Durch Corona sei 2020 auch bei der CSU Fahrenzhausen vieles unmöglich gewesen

Aus beruflichen Gründen tritt Michael Müller zurück in die zweite Reihe.

In seinem kurzen Rechenschaftsbericht schrieb Michael Müller, dass durch Corona für den Ortsverband vieles unmöglich war, man aber die kommunalpolitischen Themen digital diskutiert habe. Bei der Neuwahl der Vorstandschaft wurde Stimmenkönig Christian Hermann zum neuen Ortsvorsitzenden ernannt. Er hatte im vergangenen Jahr bei der Kommunalwahl die zweitmeisten Stimmen hinter dem 2. Bürgermeister Andreas Karl bekommen. Christian Hermann bewarb sich dann um das Amt des 3. Bürgermeisters, bekam aber keine Mehrheit. Nun ist er als Gemeinderat und Ortsvorsitzender ein politisches Schwergewicht in der Gemeinde.

Der bisherige Ortschef Michael Müller ist einer der drei Stellvertreter. In dem Trio wurden Josef Heckmair bestätigt und Renate Schreiber neu gewählt. Neu in den Ämtern sind auch die Schatzmeisterin Ramona Isemann und der Digitalbeauftragte Alexander Reich. Bestätigt wurden unterdessen Schriftführerin Petra Winklhofer sowie die beiden Kassenprüferinnen Monika Hermann und Astrid Isemann. Komplettiert wird die Vorstandschaft durch die sieben Beisitzer Alexandra Steurer, Angelika Langer, Astrid Wildgruber-Bolesczuk, Josef Widhopf, Sandra Diemer, Markus Sigl und Marco Berngehrer. Sigl und Berngehrer wurden neu in diesen Kreis hineingewählt.

Aus dem Freisinger Kreistag berichtete Monika Hermann, die 2020 zum zweiten Mal in dieses Gremium gewählt wurde. Sie wünschte sich durch ihre Wahl mehr Frauen in der Politik: „Persönlich ist mir wichtig, aus der Sicht der Frauen praxisorientierte Vorschläge einzubringen und so auch konservativen Frauen Mut zu machen, mitzubestimmen.“

Lesen Sie auch: Bürger verlieren Geduld: die Warteschlange für ein Grundstück in Kranzberg wird immer länger.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare