+

Polizei sucht Zeugen

Freisinger am Bahnhof ins Gesicht geschlagen - ohne Grund

Warum der 28-Jährige auf einmal ins Gesicht geschlagen wurde, weiß niemand. Allerdings soll es sich um einen flüchtigen Bekannten des Opfers handeln. Die Polizei sucht Zeugen.

Freising - Einen unmotivierten Faustschlag ins Gesicht bekam ein 28-jähriger Freisinger am Sonntag gegen 16.15 Uhr ab. Bei dem Schläger soll es sich um einen flüchtigen Bekannten des Opfers handeln. Die Beschreibung des Täters ist eher dürftig: Er trug eine schwarze Jacke und eine weiße Hose. Wer den Vorfall beobachtet hat, meldet sich unter Tel. (0 81 61) 5 30 50 bei der Freisinger Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Alleinbeteiligt verlor ein 54-Jähriger am Freitag die Kontrolle über sein Motorrad. Die Folge: Ein schlimmer Unfall auf der A99. 
Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
Für viele Familien aus Attenkirchen ist die Mittagsbetreuung ein unverzichtbares Angebot. Am Samstag, 21. April, feiert die Einrichtung ihren 20. Geburtstag.
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Der FDP-Ortsverband Moosburg/Hallertau ist seit der Gründung vor zwei Jahren gut gewachsen. Heute sind es 17 Mitglieder aus Landkreis-Norden, die sich im Ortsverband …
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?
Er ist ein funktionierendes Netzwerk für Kinder und Familien in Moosburg - doch nun droht dem Kinderschutzbund das Aus. Alle Blicke richten sich auf den 2. Mai.
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?

Kommentare