+
Im letzten Jahr durfte der Gewinner Tobias Mitosch den 2er Gran Tourer von BMW ist für die vier Wochen fahren.  V.l.: Klaus Pirhalla (Freisinger Tagblatt, Anzeigenverkaufsleiter), Tobias Mitosch (Autoschau-Gewinner) und Luciano Arturo (Verkäufer im Autohaus Spaett).

Freisinger Autoschau 2017

Autoschau-Gewinnspiel: Fahr mich ein Jahr gratis!

Jeden Monat ein neues Auto, und das auch noch zum Nulltarif - ein Traum!

Zwölf Mal im Jahr die Automarke und auch Modelle zu wechseln, umsteigen von pink, grün, rot auf blau, von 60 auf 150 PS, vom Cabriolet aufs Familienauto, das winkt dem Gewinner des Autoschau-Gewinnspiels!

Am 7. und 8. Oktober steht das Gelände in der Luitpoldanlage ganz im Zeichen der vierrädrigen Mobilität. Ein Highlight ist auch in diesem Jahr das Gewinnspiel, das mit seinen zwölf Fragen nicht nur einen Gewinner ermittelt, sondern zugleich die Teilnehmer durch die Autoschau führt. Das Mitmachen ist denkbar einfach: Einen Fragebogen am Stand des Freisinger Tagblatts holen, zwölf Fragen beantworten und anschließend in die Lostrommel am Stand des Freisinger Tagblatts werfen. Die Lösung der Fragen ist für diejenigen, die aufmerksam und mit offenen Augen durch das Gelände gehen kein Problem. Denn alle Antworten beziehen sich auf die ausstellenden Autohäuser, deren Modelle, die Sponsoren der Autoschau oder auf gängige Begriffe der Autowelt. Und dann heißt es nur noch auf das Glück bei der Losfee zu hoffen. Der Sieger braucht sich auch keine Gedanken über Steuern und Versicherung zu machen, lediglich die Spritkosten fallen für ihn an. Um den Preis zu gewinnen, muss man jedoch über 21 Jahre alt sein. Für diejenigen, die das Alter nicht erreichen, winkt ein Zuschuss der Fahrschule Dlugosch im Wert von 500 Euro für den nächsten Führerschein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rudelzhausens Bürgermeister will Nachfolger entlasten, doch Gemeinderat ist skeptisch
18 Jahre Bürgermeister und 30 Jahre Tätigkeit in der Gemeindeverwaltung sind genug: Konrad Schickaneder tritt 2020 nicht mehr an. Doch um das „Abschiedsgeschenk“ für …
Rudelzhausens Bürgermeister will Nachfolger entlasten, doch Gemeinderat ist skeptisch
Und überall liegen Wunschzettel rum
Einmal mehr bot die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde im Bürgerhaus die Möglichkeit, einen geselligen Nachmittag in festlichem Rahmen zu verbringen. Zumal fleißig …
Und überall liegen Wunschzettel rum
Nur ein neuer Stern: Darum hängt in Freising noch die alte Weihnachtsbeleuchtung
Die Freisinger Altstadt hätte heuer in neuem Glanz erstrahlen sollen. Doch statt der neuen hängt noch einmal die alte Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt. 
Nur ein neuer Stern: Darum hängt in Freising noch die alte Weihnachtsbeleuchtung
Ausnahme-Werk lässt aufhorchen: So schön war das Domkonzert in Freising
„Die Geburt Christi“ von Heinrich von Herzogenberg wird in Bayern nicht oft aufgeführt. Genau das machte den Reiz des des Konzerts am Sonntag im Freisinger Dom aus.
Ausnahme-Werk lässt aufhorchen: So schön war das Domkonzert in Freising

Kommentare