Gewinnerin der Freisinger Autoschau nimmt Preis in Empfang

„Nun weiß ich, dass es wirklich wahr ist“, lacht die Gewinnerin des Hauptpreises der Freisinger Autoschau. Johanna Stöckl hat sich ihren Preis in der Geschäftsstelle des Freisinger Tagblatts abgeholt und darf seit 1. November ein Jahr lang gratis Autofahren.

Mittlerweile habe sie den Gewinn schon realisiert, sie müsse nicht mehr in den Arm zwicken, um sich zu vergewissern, dass es nicht nur ein Traum ist. „Nun halte ich den Preis schwarz auf weiß in Händen und den kann mir niemand mehr nehmen.“ Gestiftet wird der Preis von den zehn Autohäusern, die als Aussteller der Freisinger Autoschau auf dem Luitpoldgelände ihre Fahrzeuge präsentiert haben. Gemeinsam mit ihrem Mann war die 42-Jährige war zum ersten Mal auf der Freisinger Autoschau auf der konkreten Suche nach einem Nachfolger für ihren elf Jahre alten Opel Corsa, „ich habe mit einem Opel Mocca geliebäugelt.“ Aber jetzt könne sie ja erst einmal in Ruhe testen, täglich ist sie nach Landshut zur Arbeit unterwegs und bringt mit Familienfahrten zudem viele Kilometer monatlich zusammen. „Dass ich das nun kostenlos machen kann, ist einfach super!“ Auf der Autoschau war sie in Begleitung ihres Mannes, der ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Gefährt ist, denn sein BMW hat bereits 20 Jahre auf dem Buckel. „Er schaut sich natürlich die Autos, die ich im kommenden Jahr fahre, sehr genau an. Aber als Beifahrer!“, lacht Stöckl. Zum Glück sei er nicht neidisch gewesen, dass er beim Gewinnspiel leer ausgegangen ist, „unser Haussegen hängt deshalb nicht schief. Und in zwei Jahren kann er es ja wieder versuchen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jubiläum der Freisinger Kreis-Krieger: „Beeindruckende Friedensdemonstration“
Er ist auch ein Kind der 68er: der Kreis-Krieger- und Soldatenverband Freising. Am Sonntag feierte der Verband, den Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher eine …
Jubiläum der Freisinger Kreis-Krieger: „Beeindruckende Friedensdemonstration“
Erneut Badeunfall am Haager Weiher: 24-Jähriger gestorben
Ein 24-jähriger Freisinger war am Samstag gegen 15 Uhr einfach unter Wasser. Andere Badegäste konnten nur noch zusehen, während der Mann im Haager Weiher unterging. 
Erneut Badeunfall am Haager Weiher: 24-Jähriger gestorben
Kino am Rang in Freising: Jetzt stehen die Filme fest
Von 8. bis 16. Juni verwandelt sich der Weihenstephaner Campus wieder in ein großes Kino: Das Kino am Rang steht an - und jetzt weiß man auch die Filme.
Kino am Rang in Freising: Jetzt stehen die Filme fest
Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf
Weit über die Landkreis-Grenzen hinaus bekannt sind Helmut Schranner und seine Holledauer Musikanten. Kürzlich hatten die Musiker Auftritte in Singapur und Beirut. In …
Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.