+
Eugen Wimmer (Freisinger Tagblatt), Tobias Mitosch und Luciano Arturo (BMW Spaett).

Freisinger Autoschau

"Ja ist der schick": Autoschau-Gewinner unterwegs im Mini Cooper

Es ist das letzte Mal, dass Tobias Mitosch, Gewinner der Freisinger Autoschau, einen weiteren Monat lang gratis Autofahren kann. Mit dem Mini Cooper vom Freisinger Autohaus Spaett hat die zwölfmonatige Gewinner-Tour dann leider ein Ende.

Freising - „Ja schick“, sind die Worte, die Mitosch beim Anblick des kleinen Flitzers in der Farbe moonwalk grey einfallen. „Der sieht ja von außen und innen wunderschön aus!“ Aber ein klasse Auto, das sei auch der VW Beetle, den er nur eine Stunde vorher beim Autohaus Christl & Schowalter wieder abgeben musste, schon gewesen. „Der Beetle war top, ein absolutes Fun-Auto mit einem ungemein hohen Spaßfaktor“, lacht Mitosch. Und für ihn, der keine Familie hat, auch Problem, wenn kaum mehr als eine Getränkekiste im Kofferraum fand. „Aber aufgefallen bin ich und dass er sich so super fährt, das hätte ich dem Beetle nicht zugetraut.“

27 Tage nun ist der Cooper sein Begleiter, der gerade mal acht Kilometer auf dem Tacho stehen hat. „Mit 136 PS aber werde ich meine Freude haben. Auch an der Ausstattung fehlt ihm nichts“, so Mitoschs erster Eindruck. Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, Klimatechnik, Start/Stop Automatik sowie ein umfangreiches Lichtpaket sind nur ein paar Features, die der Mini zu bieten hat. „Wohin es mit ihm geht, weiß ich noch nicht genau, aber eines ist sicher, die kommenden Wochen werde ich in vollen Zügen genießen.“

sab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Auch nach der Straßensanierung sind die Anwohner der Heiliggeistgasse in Freising nicht vor Überschwemmungen sicher. Dabei haben sie bei der Stadt im Vorfeld der teuren …
Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Je mehr Niederschlagswasser vom Himmel kommt, umso mehr steigt der Adrenalinpegel bei den Anwohnern der Heiliggeistgasse. Denn die Straße ist anfällig für …
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
KAB-Diözesansekretär ist Rainer Forster nicht mehr. Doch wenn die Mitglieder heute den neuen KAB-Diözesanvorstand wählen, könnte er wieder da sein – als Vorsitzender. …
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
Konkretes und weniger Konkretes
Bürgermeister Sebastian Thaler hatte in der Bürgerversammlung in Günzenhausen relativ leichtes Spiel. Allzu viele offene Fragen gab es nach seinem eineinhalbstündigen …
Konkretes und weniger Konkretes

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion