+
Gewinnerin der Autoschau, Renate Meindl, bei der Schlüsselübergabe des Mitsubishi Outlander mit Franz Mießlinger, Mitsubishi (li.) und Klaus Pirhalla (Freisinger Tagblatt, re.).

Autoschau Freising

Wechsel von Ford auf Mitsubishi: Gewinnerin der Freisinger Autoschau testet weiter 

Freising – Nach VW und Ford folgt für die Gewinnerin der Freisinger Autoschau, Renate Meindl, nun der Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid aus dem Autohaus Winter.

Ein SUV, der sich nicht nur durch ein präsentes Erscheinungsbild, sondern ein großes Raumangebot und enormen Komfort auszeichnet. „Gerade das Allrad-System mit Elektromotor-Unterstützung wird sich in der nassen Jahreszeit besonders auszahlen“, betonte Franz Mießlinger von Mitsubishi bei der Schlüsselübergabe.

Nur Top-Noten hatte Meindl für den Ford Focus Active zu vergeben, der ihr in den vier Wochen ans Herz gewachsen war. „Der war nicht nur optisch schick, sondern hat mich auch mit seinen hervorragenden Fahreigenschaften überzeugt.“ Die Abblendautomatik habe ihr besonders gut gefallen, aber auch der Tempomat, „der sich automatisch an die von den Straßenschildern vorgegebene Geschwindigkeit angepasst hat. Das ist schon toll.“ Nicht zu vergessen die hervorragende Soundanlage, „die wir bei einer unserer weiteren Fahrten doch genossen haben“, betonte Meindl.

Mitsubishi Outlander: „fahren, aber nichts hören“

Es sei unglaublich, wie viel Technik und Komfort in so einem neuen Auto stecke. Beim Mitsubishi Outlander heißt es nun „fahren, aber nichts hören“, so der Mitsubishi Verkaufsleiter Mießlinger. „Schon beim ersten Gas geben merkt man die direkte Beschleunigung des Elektromotors, die ein konventionelles Auto so einfach nicht hat.“ Mit dem Plug-in-Hybrid möchte Mitsubishi mit der Kombination aus Benzinmotor sowie Elektromotoren die CO2-Emissionen spürbar senken. „Der Outlander bringt es hierbei auf einen kombinierten Verbrauch von 1,8 Liter auf 100 km (Kraftstoff) sowie 14,8 kWh/100 km (Strom), was zu einem CO2-Ausstoß von 40 g/km führt“, erklärte Mießlinger.

Meindls erster Eindruck: „viel Platz im Innenraum für Fahrer, Beifahrer und auch auf der Rückbank“, freute sich die Marzlingerin. „Schön ist auch die erhöhte Sitzposition, da hat man einfach einen besseren Überblick im Straßenverkehr". Sie wird auch mit der „Diamant“-Ausführung mehr als zufrieden sein, Ausparkassistent, beheizbares Lenkrad, Bi-LED-Scheinwerker, Einparkhilfe vorne und hinten, 360 Grad Rückfahrkamera und Totwinkelassistent sind alle inklusive. „Der fühlt sich nicht nur gleich vom ersten Augenblick gut an, da freu‘ ich mich jetzt richtig auf meine täglichen Touren“, verabschiedete sich Meindl vom Hof des Autohauses Winter. „Bis in vierWochen!“

Text: sab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt Freising erkennt globalen Klimanotstand an
Ruft die Stadt Freising als erste Kommune im Landkreis den Klimanotstand aus? Diese Frage wurde am Donnerstagabend lange im Stadtrat diskutiert. Herausgekommen ist ein …
Stadt Freising erkennt globalen Klimanotstand an
Wahlkampfauftakt: CSU Au wirbt für mehr Bürger-Mitsprache
Aus allen Nähten platzte am Dienstag der Rosenwirt in Au: Die Vorstellung des Wahlprogramms der CSU sorgte für großen Andrang aus der Bürgerschaft.
Wahlkampfauftakt: CSU Au wirbt für mehr Bürger-Mitsprache
„jetzt red i“: Massive Kritik an Schul-Situation – Kultusminister verteidigt Pläne
Mehr Arbeit, aber keine bessere Bezahlung: Bei „jetzt red i“ in Hallbergmoos kritisierten Experten die Situation an Schulen scharf. Kultusminister Piazolo verteidigte …
„jetzt red i“: Massive Kritik an Schul-Situation – Kultusminister verteidigt Pläne
SPD Neufahrn nominiert „Überraschungskandidat“ Maximilian Heumann
Ein „Überraschungskandidat“ geht für die SPD Neufahrn ins Rennen um den Rathaussessel: Die Genossen nominierten nun offiziell Maximilian Heumann.
SPD Neufahrn nominiert „Überraschungskandidat“ Maximilian Heumann

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.