+
Der Gewinner der Autoschau Tobias Mitosch bei der Schlüsselübergabe des Mitsubishi Outlanders mit Franz Mießlinger (Mitsubishi) und Eugen Wimmer (Freisinger Tagblatt).

Freisinger Autoschau

Winterwetter erwünscht: Wechsel von Nissan auf Mitsubishi Outlander

Ausgestattet mit 150 PS und einem 2,2 Liter-Motor ist der Gewinner der Freisinger Autoschau, Tobias Mitosch, die kommenden vier Wochen mit einem Mitsubishi Outlander unterwegs.

Freising – Neu ist dieses Mal der Allrad-Antrieb, „da kommt hoffentlich der Winter nochmal zurück“, so Mitosch. Gut 1300 Kilometer war Mitosch mit dem Nissan „Pulsar“ unterwegs, „ich war erstaunt, wie sportlich und spritzig der sich gefahren hat.“ Oft hatte er vier Mitfahrern dabei, etwa bei den Nachtfahrten am Wochenende. „Kein Problem, der Nissan ist wirklich ein kleines Raumwunder.“ Eine ganz neue Erfahrung war der „Bird View“, das Fahrzeug wird dabei aus der Vogelperspektive dargestellt. Die Kameras sind auf der Vorder- und Rückseite sowie auf den beiden Längsseiten des Fahrzeugs angebracht und zeichnen die jeweilige Umgebung auf. „Die erste Woche habe ich mich kaum getraut, mich beim Einparken auf das System zu verlassen, dann war es ok. Interessant!“, resümiert Mitosch.

Nach Audi, Renault, Nissan folgt nun mit dem Mitsubishi der vierte Autotausch, zum zweiten Mal auf einen SUV. Den rot-metallic lackierten Mitsubishi Outlander bekam Mitosch in Top-Ausstattung, mit Navi, Lederlenkrad und –sitzen, LED-Licht, Sitzheizung, sieben Sitzen und Allrad-Antrieb. Die Verkaufszahlen des Outlanders legen in Europa mächtig zu, mit ein Grund dafür liegt auch in jüngsten umfassenden Optimierungen. „Anfühlen tut er sich sehr gut“, so Mitosch beim ersten Sitz-Kontakt, jetzt schau’n wir mal, wie er sich fährt.“

von Sabina Brosch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Es sollte eine Liebesnacht werden, doch die Neujahrsnacht wird für Uta K. (24) zum Horror. Jetzt steht ihr damaliger Freund, Robert V., wegen Vergewaltigung und …
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Applaus für den Kompromiss
Flexible oder starre Abholzeiten in der Mittagsbetreuung? In dieser Frage war zuletzt eine hitzige öffentliche Debatte entbrannt. Nun, da der Gemeinderat darüber zu …
Applaus für den Kompromiss
Eisern zusammengehalten
„Man muss zusammenhalten, um die Höhen und Tiefen einer langen Ehe zu meistern – und sie zu einer glücklichen Ehe zu machen“, verrät Hermine Roth. Sie muss es wissen. …
Eisern zusammengehalten
Helfer dringend gesucht!
Auch die Mitglieder des Kinderschutzbunds sind vor Krankheiten nicht gefeit. Und so saßen am Dienstag lediglich sechs engagierte Damen im Haus der Vereine, um die …
Helfer dringend gesucht!

Kommentare