Freisinger Bank App
+
Bequem bezahlen an jedem Ort: Die VR-Banking Classic App macht es möglich.

Für die Menschen in der Region

Freisinger Bank nutzt digitale Stärken

Die digitale Welt bietet viele Vorteile. Die Freisinger Bank bündelt sie. Davon profitieren nicht nur die Kunden, sondern auch die Mitarbeiter.

Vom Sofa aus Überweisungen tätigen, von unterwegs Kontostände abfragen: Die VR-Banking Classic App der Freisinger Bank existiert schon fast so lange, wie es Smartphones gibt. Rost angesetzt hat diese Anwendungssoftware für Handys, mit der sich etliche Geldangelegenheiten bequem erledigen lassen, aber nicht. „Die App wird an die neuesten Entwicklungen angepasst“, sagt Christian Hänel, Mitarbeiter im medialen Vertrieb der Freisinger Bank. „Für das nächste Jahr ist ein Relaunch angedacht, mit der der Umfang der App sukzessive erweitert wird.“

Freisinger Bank: Bequem und sicher bezahlen mit der VR-Banking Classic App

Zum Update der App zählt die Kwitt-Funktion. Auf diesem Weg lassen sich kleinere Beträge bis 30 Euro ohne TAN an Freunde senden. Die Beträge sind wenig später auf dem Empfängerkonto verbucht. Die App führt den Kunden auch zur nächsten Filiale der Freisinger Bank und ermöglicht eine Geldausgabe am Automaten ohne Girocard. Sie unterstützt das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone, bis zu 50 Euro auch ohne Pin. Möglich ist das, weil die physische Bankkarte als digitale Variante auf das Smartphone wandert, wie Hänel erklärt. „Digitales Bezahlen ist in – das lästige Kramen nach Kleingeld entfällt. Es ist hygienischer und zudem noch sicher.“

Die App verfügt über eine Scan2Bank-Funktion, mit der sich Beträge abfotografierter Rechnungen überweisen lassen. Außerdem bietet die App viele zusätzliche Funktionen, zum Beispiel die Verwaltung von Wertpapieren, Bausparverträgen und Investmentfonds, wie Hänel aufzählt.  

Freisinger Bank: Neues digitales Beratungscenter bietet Quantensprung

Innovatives Raumkonzept: In Eching entsteht derzeit ein Digitales Beratungscenter der Freisinger Bank. Es soll im Oktober eröffnen.

Vorbildcharakter hat auch das neue digitale Beratungscenter der Freisinger Bank, welches derzeit in Eching entsteht und Mitte Oktober eröffnet werden soll. „Es ist die Weiterentwicklung unseres Telefonservice-Teams“, erklärt Markus Klapetz, Leiter der neuen, eigenständigen Abteilung. Aber in Wirklichkeit ist das digitale Beratungscenter noch viel mehr: Ein Quantensprung.

Bisher arbeiten die Service-Mitarbeiter in zwei Gemeinschaftsbüros. Demnächst steht ihnen ein ganzes Stockwerk zur Verfügung. Untergebracht ist das digitale Beratungscenter im Gebäude der Freisinger Bank in Eching. Aber die Abteilung ist autark. Sie erhält einen eigenen Fillialeingang, eine eigene Adresse und eine eigene Netz-Anbindung.

Den Kunden in entspannter Atmosphäre konzentriert beraten

Das Team, das auf zehn Mitarbeiter aufgestockt wird, darf sich auf ein Raumkonzept freuen, das seinesgleichen sucht. Statt Großraumbüro warten auf die Service-Berater mehrere Arbeitszimmer, die mit unterschiedlicher Farbgebung und Motto-Dekoration liebevoll gestaltet sind. Von den Flüssen der Region bis zum bayerischen Exportgut Bier reichen die Themenräume.

Schneller ans Ziel: Die Mitarbeiter des neuen Digitalen Beratungscenter können unter der Leitung von Markus Klapetz (l.) alle Kundenwünsche fallabschließend bearbeiten.

„Unser Raumkonzept ist ein absolutes Novum“, sagt Klapetz. „Die Mitarbeiter können sich auf mehrere Räume aufteilen. Das ist in Zeiten von Corona nicht nur ein sinnvoller Schutz, sondern ermöglicht es allen, in entspannter Atmosphäre konzentriert zu arbeiten.“ Das kommt selbstverständlich auch den Kunden zugute, die sich telefonisch an das digitale Service-Beraterteam wenden können, aber auch via E-Mail, Chat oder per Online-Banking.

Über weitere Serviceleistungen entscheidet der Kunde

Das neue digitale Kundencenter bringt Anrufer auch schneller ans Ziel. „Unsere oberste Prämisse ist es, die Wünsche unserer Kunden fallabschließend zu bearbeiten“, betont Klapetz. Wurden bis dato viele Fälle an Berater weitergeleitet, sind die Mitarbeiter des digitalen Beratungscenters qualifiziert, alle Kundenaufträge rund ums Banking selbst zu erfüllen – von der Kontoeröffnung über die Überweisung bis hin zur Einrichtung von Vollmachten.

Wie die VR-Banking-App classic soll auch das digitale Beratungscenter in Eching stetig weiterentwickelt werden. So kann sich Klapetz etwa eine Videoberatung vorstellen. „Mit der Technik, die wir vor Ort haben, lässt sich das zeitnah umsetzen“, sagt der Abteilungsleiter. Die Entscheidung trifft der Kunde. „Wenn er das wünscht, machen wir es.“

Hier können Sie die Apps herunterladen:

VR Banking Classic für Apple im App Store

VR Banking Classic für Android im Google Play Store

Kontakt

Freisinger Bank eG Volksbank-Raiffeisenbank

Münchner Str. 2

85354 Freising 
 
Tel.: (08161) 189-0

Fax: (08161) 92446

E-Mail: info@fs-bank.de

Webseite: www.fs-bank.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.