Wegen Asamschließung

Die Freisinger Hobbykünstler gehen auf Herbergssuche

Freising – Auch die Freisinger Hobbykünstler sind von der Asamschließung ab Ende März betroffen. Man habe zwar für heuer eine Präsentations-Plattform im Landratsamt. Dann aber muss gesucht werden. 

Für die Herbstausstellung heuer (22. September bis 3. Oktober) konnte der Marstall im Landratsamt gesichert werden, berichtete Vorsitzende Rita Schwaiger bei der Hauptversammlung des Vereins am Mittwoch. Dieses Gewölbe sei optimal für Präsentationen geeignet. „Aber wenn ihr Räumlichkeiten wisst, in denen wir ausstellen können, dann sagt Bescheid“, appellierte Rita Schwaiger an die Mitglieder. Ins Gespräch wurden der Lindenkeller, das Haus der Vereine, Banken und Sparkassen gebracht. Auch die Überlegung, als Freisinger Verein hin und wieder in Gemeinden des Landkreises auszustellen, war eine Überlegung, die sicher wieder auf der Tagesordnung stehen wird.

„Finanziell geht uns ja nicht so gut“, sagte Rita Schwaiger und warb dafür, dass Sponsoren immer gerne gesehene Unterstützer für die Hobbykünstler seien. Dass es dennoch mit dem Verein kontinuierlich aufwärts, zeigen drei Mitglieder, die neu zu den 40 stießen.

Die Satzungsänderung war eine der leichtesten Übungen des Abends, die die Versammlung bewältigte. Im Wesentlichen ging es um redaktionelle Änderungen, damit die Hobbykünstler als eingetragener Verein auch diesbezüglich auf dem aktuellen Stand sind.

Bei der Neuwahl der Kassierin erhielt Denise Mankowski als einzige Bewerberin alle Stimmen der Anwesenden. Sie folgt Erika Vieweg nach, die 15 Jahre die Kasse des Vereins umsichtig und mit großer Sorgfalt geführt hatte. 

Heinz Mettig

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großer Polizeieinsatz in Moosburg: Zuschauer-Tumulte bei Eishockey-Spiel
Zu Tumulten ist es während des Eishockey-Playoff-Spiels zwischen dem EV Aich und dem EHC Bayreuth gekommen. Die Polizei musste am Freitag mit einem Großaufgebot …
Großer Polizeieinsatz in Moosburg: Zuschauer-Tumulte bei Eishockey-Spiel
Ein Abend im Zeichen der Tatkräftigen
20 Jahre kommunale Selbstverwaltung - das wurde in Hohenkammer natürlich gefeiert. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden auch verdiente Bürger geehrt.
Ein Abend im Zeichen der Tatkräftigen
Die Graf-Lodron-Schützen setzen auf Konstanz
Eine positive Bilanz zog Schützenmeister August Wolf bei der Jahreshauptversammlung der Graf-Lodron-Schützen im alten VfR-Sportheim. Er sprach in seinem Rückblick …
Die Graf-Lodron-Schützen setzen auf Konstanz
Erst die Dorferneuerung, dann die Ideen
Es war ein ruhiger Abend beim Bürgerforum Fürholzen. Der Verein, der so etwas wie die Stimme des Neufahrner Ortsteils ist, hat wenig brisante Themen auf dem Tisch. Ein …
Erst die Dorferneuerung, dann die Ideen

Kommentare