Freisinger Künstler Karl Huber ist tot

Freising/Dachau - Er war ein begnadeter Maler, Bildhauer und ein waschechter Freisinger: Karl Huber. Im Alter von 80 Jahren ist der Künstler, der seit Anfang der 60er Jahre in Dachau lebte, nun in einer Klinik gestorben.

Der Charly war nicht zu übersehen: mit seiner kräftigen, hoch gewachsenen Statur und dem Rauschebart. Den hatte er sich wachsen lassen, als die Protestbehaarung von 1968 noch nicht Mode war. Der Bildhauer und Maler Karl Huber starb im Alter von 80 Jahren am Fronleichnamstag in einer Klinik. Der gebürtige Freisinger und ehemalige Dom-Gymnasiast beschäftigte sich seit der Schule mit Malerei. Von 1956 bis 1959 studierte er in Schweden. 1963 zog er nach Dachau und wurde zu einem der bedeutendsten Repräsentanten der Dachauer Maltradition.

Neugierig schaute ich ihm manchmal über die Schulter, wenn er im Café „Ziegeltor“ Portraitskizzen entwarf. Für einen, der nur Strichmännchen zustande bringt, ein faszinierendes Erlebnis. Manche Eltern klärten ihre Kinder auf, wenn ihnen der Maler und Bildhauer begegnete: „Des is der Huaber Charly, so schaut a Künstler aus.“

Irgendwann mochte ihn sein schöpferischer Drang nach Dachau verpflanzt haben, in Freising war er nur noch selten anzutreffen. Aber der Charly hat unübersehbare Zeugnisse seines kreativen Schaffens in der Domstadt hinterlassen: den Bärenbrunnen vor der Volkshochschule, den „Metzgerburschen“ neben dem Parkhaus an der Dr.-von-Daller-Straße und den Denkmalbrunnen, der in der Stadtmitte an den Roiderjackl erinnert.

Seine Werke werden dafür sorgen, dass viele Freisinger an den Charly Huber denken, auch wenn er jetzt für immer von uns gegangen ist.

Der Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche Sankt Jakob in Dachau ist am Donnerstag, 18. Juni, um 13 Uhr mit anschließender Beerdigung im Stadtfriedhof Dachau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Tod von 20-Jährigem: Brand in Freising fordert zweites Todesopfer (19) - Kripo ermittelt
Im Fall des Freisinger Mehrfamilienhaus-Brands ist nach einem 20-Jährigen nun auch sein Freund (19) gestorben. Die Ermittler gehen derweil einem ersten Verdacht nach.
Nach Tod von 20-Jährigem: Brand in Freising fordert zweites Todesopfer (19) - Kripo ermittelt
„Hervorragender Grundstein“: 13 Freisinger Azubis beim IHK-Bestenfrühstück geehrt
Sie haben herausragende Leistungen erzielt: Dafür wurden nun 13 Auszubildende aus dem Landkreis Freising beim IHK-Bestenfrühstück geehrt. 
„Hervorragender Grundstein“: 13 Freisinger Azubis beim IHK-Bestenfrühstück geehrt
Eine Million in die Feuerwehren investiert: Doppelter Segen eine „einmalige Sache“
Es ist gut angelegtes Geld, findet Kranzbergs Bürgermeister Hermann Hammerl: Insgesamt knapp eine Million Euro hat die Gemeinde in den vergangenen vier Jahren in neue …
Eine Million in die Feuerwehren investiert: Doppelter Segen eine „einmalige Sache“
Müller-Saala: „Starke Liste“ ja, aber kein Bürgermeisterkandidat
Dr. Irena Hirschmann wird Heinz Müller-Saala künftig im Vorstand des FDP-Ortsverbands Eching unterstützen. Sie wurde zu seiner Stellvertreterin gewählt.
Müller-Saala: „Starke Liste“ ja, aber kein Bürgermeisterkandidat

Kommentare