+
Positive Bilanz zogen die Verantwortlichen des Freisinger Raums der Begegnung.

Freisinger Raum der Begegnung

Starkes Netzwerk der Gemeinsamkeit

„Wir können stolz auf die Erfolgsgeschichte unseres gemeinnützigen Vereins sein.“ Diese positive Bilanz zog Vorsitzender Ulrich Bomme bei der mit 19 Mitgliedern gut besuchten Jahresversammlung des Fördervereins „Freisinger Raum der Begegnung“.

Freising – Der „Verein der etwas anderen Art“ sei mittlerweile zu einer interkulturellen Begegnungsstätte geworden, merkte Bomme an: „Er bietet Heimat für viele Gruppen und dient als Plattform und Netzwerk für Aktionen“. Und er leiste einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der vielseitigen, ehrenamtlichen Tätigkeiten und des gegenseitigen Kennenlernens in Freising.

So wurden im vergangenen Jahr die Räume von 24 verschiedenen Gruppen regelmäßig besucht. Außerdem fanden 48 Einzelveranstaltungen statt, etwa ein Chinesisches Neujahrsfest, „Dress Code – Der Freisinger Kleidertausch“, Seminare der Klinikclowns, Internationales Kochen, Vorträge und Workshops des Treffpunkts Ehrenamt, ein Besuch des Kulturausschusses der Stadt Freising, Muslimisch-Christliche Gesprächskreise und ein Türkischer Volksmusikabend.

Insgesamt 9000 Besucher trafen sich 2016 in dieser Begegnungsstätte ganz im Sinne des dem Vereinsmottos „Wir möchten Begegnung von Menschen in ihrer Verschiedenheit ermöglichen“. Von dem kleinen Ausschussteam wurden rund 900 ehrenamtliche Stunden absolviert: für Pflege und Instandhaltung der Räume, „Raumbelegungsmanagement“, regelmäßige Aktualisierung der Internetseite und vieles andere mehr. Für den Vorsitzenden gab es daher viele Gründe, sich bei seinem Team, allen Helfern und der Stadt für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.

Die Neuwahl des Vereinsausschusses ergaben einen Wechsel: Johanna Sticksel löste Schatzmeisterin Waltraud Heinlein-Zischgl ab. Vorsitzender Ulrich Bomme, Vize Marlene Eschenbacher, Rita Schwaiger (Schriftführerin) sowie Walter Bucksch und Mohamed Ghaleb als Ausschussmitglieder wurden wiedergewählt. Meral Meindl und Andrea Plötz wurden als Kassenprüferinnen bestätigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Feuer und Klang“ in Priel: FFW will Party auch ohne Radiosender stemmen
Die „Feuer und Klang“ Party aus 2016 spornt die Feuerwehr an: Die Kameraden wollen heuer wieder eine legendäre Feier schmeißen - diesmal komplett aus eigener Kraft.
„Feuer und Klang“ in Priel: FFW will Party auch ohne Radiosender stemmen
Azubi (19) wegen Körperverletzung auf der Anklagebank 
Einen kräftigen Schlag ins Gesicht hat ein Azubi dem Türsteher einer Diskothek im Gemeindegebiet Wolfersdorf verpasst. Wegen Körperverletzung musste er sich nun vor dem …
Azubi (19) wegen Körperverletzung auf der Anklagebank 
Der Prinzregent gibt sich die Ehre
Prinzregent Luitpold gab unlängst der Laienbühne Freising im Schloss Fürstenried, dem Exerzitienhaus der Erzdiözese München und Freising, eine Audienz. Des Rätsels …
Der Prinzregent gibt sich die Ehre
Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen
Einen erfolgreichen Jahrgang schickten die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof hinaus ins Wirtschaftsleben. 301 junge Frauen und Männer bestanden die Meisterprüfung – …
Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen

Kommentare