Beleidigungen fielen auf beiden Seiten

Freisingerin parkt am Taxistand - Taxifahrer packt sie am Hals

Freising - Eine 19-jährige Freisingerin parkte am Freitagnachmittag am Taxistand des Bahnhofs. Die Situation eskalierte, als sie ein Taxifahrer auf ihren Fehler hinwies.

Am Freitagnachmittag gegen 13 Uhr kam es am Taxistand des Freisinger Bahnhofs zu einem Streit. Eine 19-jährige Freisingerin fuhr mit ihrem Pkw an den Bahnhof, um dort drei Freundinnen abzuholen. Dort angekommen, blieb sie mit ihrem Pkw verbotswidrig auf dem Taxistand stehen. Ein Taxifahrer in einem Mercedes oder BMW Kombi wies die Dame durch Hupen auf ihr Fehlverhalten hin. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung und gegenseitigen Beleidigungen die laut Polizei darin gipfelten, dass der Taxifahrer, ein zirka 40 bis 55-jähriger Mann mit Dreitagesbart, leicht ergrauten Haaren, weißem Hemd mit hellen Karos und ausländischem Akzent, die Dame am Hals packte. Sie konnte sich nur durch einen Tritt und mit der Hilfe mehrerer Passanten befreien. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. (08161) 53050 bei der Polizeiinspektion Freising oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Theresienkapelle auf dem Prüfstand
Eching - „Vielleicht können wir heuer ja die 1000 knacken!“ Von einer positiven Mitgliederentwicklung berichtete Rudolf Weihermann, Vorsitzender des Siedlervereins, bei …
Theresienkapelle auf dem Prüfstand
Ist das vielleicht der Traumberuf?
Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist: Das sind drei der zentralen Eigenschaften eines Gesundheits- und Krankenpflegers. Von diesem Berufsfeld können …
Ist das vielleicht der Traumberuf?
Auf dem kurzen Dienstweg
Zwei Haftbefehle am Wochenende und ein eher unüblicher Einsatz für Bundespolizisten bestimmten die Einsatzbilanz der Flughafenpolizei vom Wochenende: Zwei Gesuchte …
Auf dem kurzen Dienstweg
Einbrecher klauen wertvolles Werkzeug
Wertvolles Werkzeug erbeuteten Einbrecher am Wochenende bei zwei Coups. Von den Gaunern, offenbar Profis,  fehlt jede Spur.
Einbrecher klauen wertvolles Werkzeug

Kommentare