+
15 auf einen Streich: Die neuen Mercedes-Benz-Busse – alle in den Freisinger Stadtfarben Rot und Weiß lackiert – wurden am Montag in der Luitpoldanlage offziell präsentiert.

Großer Bahnhof in der Luitpoldanlage

Das ist Freisings neue Stadtbus-Flotte

Freising – 35 Jahre ist es mittlerweile her, dass in Freising das Stadtbussystem startete. Vier Busse kurvten damals durch das Stadtgebiet. Seit 1986 betreiben die Stadtwerke Freising das Bussystem. Am Montag, und damit 29 Jahre später, traf man sich in der Luitpoldanlage, um die neue Flotte der Firma Hadersdorfer vorzustellen.

15 Mercedes-Benz-Gefährte, allesamt in den Freisinger Stadtfarben Rot und Weiß lackiert und auf Hochglanz poliert, hat man im Halbkreis aufgestellt. Für Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher „ein tolles Bild“. 

Alle acht Jahre steht die Neuausschreibung des Bussystems durch die PVG (Freisinger Parkhaus und Verkehrs-GmbH) an. Und wieder hat trotz europaweiter Ausschreibung die Firma Hadersdorfer das Rennen gemacht, betonte Firmeninhaber Alfred Hadersdorfer bei der Präsentation der neuen Busse. Denn man habe um den Auftrag gekämpft, weiterhin „mit viel Kraft und Herzblut“ den Stadtbusverkehr in Freising ausführen zu dürfen. Dazu gehört auch die Anschaffung neuer Busse – Marke Mercedes Benz Citaro, 220 KW und vor allem Euro VI bei der Abgasnorm. 

Die Indienststellung der neuen Flotte war auch für Stadtwerke- und PVG-Chef Andreas Voigt ein wichtiges Datum in der Freisinger Stadtbushistorie. Man habe sich bei der Ausschreibung viele Gedanken um die Innengestaltung der Busse gemacht: Man habe auf Menschen mit Rollatoren und Fahrgäste mit Gepäck und Kinderwägen besonders Rücksicht genommen, dafür lieber auf einige Sitzplätze verzichtet. Die Firma Hadersdorfer lobte Voigt als guten, zuverlässigen und flexiblen Partner, der auch die besonderen Schwierigkeiten in Freising mit der Isar als Grenze und dem ständig zunehmenden Verkehr immerzu meistere.

Andreas Beschorner

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Meistgelesene Artikel

Gammelsdorfer Patriotentreffen: „Kaltes Grausen“ beim Blick nach Berlin
Gammelsdorf - „Heimat gibt Halt“, lautet das Credo von Oberpatriot Stefan Jetz beim Verbandstreffen vor über 200 Königstreuen in Gammelsdorf. In Zeiten von Kriegen, …
Gammelsdorfer Patriotentreffen: „Kaltes Grausen“ beim Blick nach Berlin
Vor dem Auszug: Letzter Blick hinter die Kulissen des Stadtmuseums
Freising - Weil auch des Freisinger Stadtmuseum im März seine Pforten wegen der Asam-Sanierung schließen muss, gab es jetzt nochmal für Interessierte einen Blick hinter …
Vor dem Auszug: Letzter Blick hinter die Kulissen des Stadtmuseums
Beschwingt, frech und frivol
Neufahrn – Plaudernd, scherzend, radebrechend – der Charme von Julia von Miller mag nicht jedermanns Sache sein, ihr Temperament, ihre Stimme und ihre Songs wussten …
Beschwingt, frech und frivol
„Der Qualm hat einen fertiggemacht“
Freising – Zehn Jahre ist es mittlerweile alt: das Gesundheitsschutzgesetz, das das Rauchen in Gaststätten untersagt. In Bayern wurde das noch strengere, totale …
„Der Qualm hat einen fertiggemacht“

Kommentare