Friedhofsgebäude in Neufahrn: Erneut Hakenkreuz-Schmierereien

Neufahrn - Erneut wurde das Friedhofsgebäude in Neufahrn Opfer von Vandalismus. Und wieder ist ein Hakenkreuz aufgesprüht worden.

Zwischen Freitag, 12 Uhr, und Montag, 7 Uhr, haben Unbekannte an die Wand des Friedhofsgebäudes in der Robert-Koch-Straße ein zirka 1 x 1 Meter großes Hakenkreuz gesprüht. Es besteht eventuell ein Tatzusammenhang mit den am Wochenende verübten Reifenstechereien in der näheren Umgebung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Bei der Freisinger SPD weiß man nicht so genau, was man davon halten soll, dass der Bundesparteitag den Weg für die GroKo geebnet hat. „In Jedem schlugen zwei Herzen“, …
Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Was macht man, wenn man einen fremden Reisepass findet? Ein Nigerianer wollte damit nach Kanada. Jüngst scheiterte der 27-Jährige jedoch am Flughafen München bei dem …
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Wer auf dem Freisinger Volksfest bei den kommenden drei Auflagen als Festwirt fungieren wird, steht fest. Aber vielleicht nicht alleine! 
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern
„Essen ist politisch“ prangt in großen Buchstaben auf der Schaufensterscheibe des Weltladens. Dahinter sind eine Weltkugel und Lebensmittel aus fairer sowie …
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern

Kommentare