Friedhofsgebäude in Neufahrn: Erneut Hakenkreuz-Schmierereien

Neufahrn - Erneut wurde das Friedhofsgebäude in Neufahrn Opfer von Vandalismus. Und wieder ist ein Hakenkreuz aufgesprüht worden.

Zwischen Freitag, 12 Uhr, und Montag, 7 Uhr, haben Unbekannte an die Wand des Friedhofsgebäudes in der Robert-Koch-Straße ein zirka 1 x 1 Meter großes Hakenkreuz gesprüht. Es besteht eventuell ein Tatzusammenhang mit den am Wochenende verübten Reifenstechereien in der näheren Umgebung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hoch auf dem Giggenhauser Faschingswagen
Giggenhausen – Die Ideen gehen ihnen nicht aus, der Spaß an der Freude auch nicht: Die Rede ist von den Akteuren des Projekts „Faschingswagen“ in Giggenhausen, das heuer …
Hoch auf dem Giggenhauser Faschingswagen
Ortsbeauftragter und Vize-Landessprecher: Freisinger steigt beim THW auf
Freising - Er repräsentiert nun rund 15 000 ehrenamtliche Kräfte: Michael Wüst aus Freising wurde zum stellvertretenden Landessprecher des THW gewählt. Er übernimmt das …
Ortsbeauftragter und Vize-Landessprecher: Freisinger steigt beim THW auf
Nächtliche Schreie und Schläge
Zwei Flüchtlinge aus Eritrea (21 und 30) mussten sich vor dem Amtsgericht Freising wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung verantworten. Die Tat bestritten die …
Nächtliche Schreie und Schläge
Diplomatie zum Anfassen
Einblicke in die große Politik und die hohe Kunst der Diplomatie vermittelte der derzeitige deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch, Schülern der elften und …
Diplomatie zum Anfassen

Kommentare