+
Die Geschwister Laschinger gaben beim Martinihoagart zugunsten der Nachbarschaftshilfe Hohenkammer einige Lieder zum Besten.

Benefizkonzert in Hohenkammer

Fröhlicher Martinihoagart füllt die Kasse der Nachbarschaftshilfe

Hohenkammer – Zum „Martinihoagart“, einer Benefizveranstaltung zugunsten der Nachbarschaftshilfe Hohenkammer, lud jetzt deren Vorsitzende Brigitte Geisenhofer ein.

Um die Kasse der Organisation, die sich durch Spendengelder finanziert, aufzustocken, hatten sich eine ganze Reihe Sänger und Musikanten in der guten Stube in Hohenkammer eingefunden. Alle Künstler verzichteten an diesem Abend auf ihre Gage.

Das Trio Bruckmeier-Birnbacher aus Bern hatte die weite Anreise extra für diesen Abend auf sich genommen und begann den Reigen mit Akkordeon, Contragitarre und Bass. Ihr feines Spiel, gefühlvoll und perfekt zugleich.

Die Formation Hohenkammerner Blas spielte gleich zu Beginn einen flotten Marsch auf. Die Hohenmarbacher Streich, eine junge Geigenmusi, setzte ihre Akzente mit Walzern und Zwiefachen. Mit feinen Stimmen sang dann der Glonntaler Dreigesang um Martina Mottinger und erinnerte mit dem Lied vom „letzt’n Blattl“ an den fortgeschrittenen Herbst.

Gleich mit einem Chor und einem Dreigesang war die Volksmusikgruppe Schlipps vertreten. Sie brachten unter anderem das bekannte deutsche Volkslied „Kein schöner Land in dieser Zeit“ zu Gehör. Und auch die Geschwister Laschinger, bei der auch Brigitte Geisenhofer selbst mitsingt, ließen es sich nicht nehmen, mit einigen lustigen Liedern zum Gelingen des Abends beizutragen.

Die rund 150 Gäste die zum Hoagart gekommen waren, bedankten sich mit einer hohen dreistelligen Spende zugunsten der Nachbarschaftshilfe Hohenkammer und mit langem Applaus bei den Mitwirkenden und den Veranstaltern für einen rundum gelungenen Abend.  ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen
Die Stadt dankt dem Lebensretter
Das Alkoholverbot auf Münchner Plätzen und Straßen war am 21. Januar dieses Jahres noch keine 24 Stunden alt, da hätte es beinahe den ersten Todesfall am Hauptbahnhof …
Die Stadt dankt dem Lebensretter
Musik-Talente und Infos zum Auftakt
Bereits zum fünften Mal veranstalten die Städtische Musikschule Freising und das Camerloher-Gymnasium den Freisinger Meisterkurs. Dazu gehört auch das Auftaktkonzert, …
Musik-Talente und Infos zum Auftakt

Kommentare