Führungskrise beim TSV Neufahrn ist überwunden

Neufahrn - Eva Riederer lässt sich überreden und stellte sich überreden und steht für weitere zwei Jahre dem Verein vor

Schon bei der 90-Jahr-Feier des TSV Neufahrn am Wochenende zuvor hatte Eva Riederer, die eigentlich nicht mehr für den Vereinsvorsitz kandidieren wollte, anklingen lassen, dass sie eventuell weitermachen würde. Am vergangenen Sonntag machte sie ihre Absicht, doch noch einmal für zwei Jahre das Amt der Ersten Vorsitzenden bekleiden zu wollen, unmissverständlich deutlich. Durch vielfältiges, gutes Zureden, habe sie ihre Meinung geändert, erklärte Riederer. Den Ausschlag für diesen Sinneswandel erklärte die Vorsitzende damit, dass sich „trotz intensiver Suche nach einem neuen Kandidaten niemand gefunden“ habe. Man habe nur Absagen erhalten. Ihrer Wiederwahl stand somit nichts im Weg. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Auch Jakob Nagl, der Stellvertreter von Riederer, stellte sich erneut zur Wahl. Die Versammlung bestätigte auch ihn mit großer Mehrheit im Amt. Zu einem Wechsel kam es in Verbindung mit dem Posten des Dritten Vorsitzenden. Den hatte bisher Otto Bönisch inne. Der war lange Jahre Vorsitzender, hatte zuletzt großen Anteil an der Organisation der Jubiläumsfeier. Riederer bedachte ihn in ihrem Rechenschaftsbericht mit großem Lob und Bönisch kann jetzt tatsächlich den Titel des Ehrenvorsitzenden genießen, den er schon seit einiger Zeit inne hat.

Nicht gefunden wurde allerdings weder eine Frau noch ein Mann, der die Position der Schatzmeisterin übernehmen wollte, da Angelika Hohaus aus zeitlichen Gründen passen musste. Doch das brachte die Wahlen nicht zum Scheitern, denn die Satzung sieht vor, dass die Vereinsführung einen Kassier bestimmen kann. Und schon in der Versammlung zog man in Erwägung, mit dem Finanziellen die Vereinssekretärin Gabi Sipahi zu beauftragen.

Vier Mitglieder, die bei der 90-Jahr-Feier nicht dabei sein konnten, wurden nun nachträglich für ihr Engagement geehrt. Mit Beifall bedacht wurden Hilde Weindl und Christian Reimann sowie Alfred Bock und Carsten Preuße.(mac)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufstehen gegen rechte Hetze: Langenbachs Grüne stellen Gemeinderatsliste auf
In Langenbach sollen sich alle Bürger wohlfühlen: Das möchten die Grünen für ihre Gemeinde erreichen. Sie präsentierten nun die Liste für die Kommunalwahl im März.
Aufstehen gegen rechte Hetze: Langenbachs Grüne stellen Gemeinderatsliste auf
„Der SPD steht ein Haufen Arbeit bevor“: Allershausen stellt Liste für Kommunalwahl auf
Ein „Haufen Arbeit“ stehe bevor, doch die Genossen freuen sich auf die Herausforderung: Die SPD Allershausen hat ihre Liste für die Kommunalwahl aufgestellt.
„Der SPD steht ein Haufen Arbeit bevor“: Allershausen stellt Liste für Kommunalwahl auf
„Ressourcen-Party“ ist vorbei: Erstes Klimaforum in Freising – Grüne haben abgesagt
Es war eine Premiere: Am Montag hatte FDP-Landratskandidat Tobias Weiskopf zum ersten kommunalen Klimaforum in den Furtner-Bräu eingeladen.
„Ressourcen-Party“ ist vorbei: Erstes Klimaforum in Freising – Grüne haben abgesagt
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater mit verzweifeltem Hilferuf
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vier Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater mit verzweifeltem Hilferuf

Kommentare