+
Servus, Freising! Pascal Rösler kam gestern Nachmittag in Freising an – heute geht es mit rund 30 Paddlern weiter flussabwärts.

2500 Flusskilometer unterwegs 

Für den guten Zweck durch Europa paddeln

„2500 Flusskilometer nur für die Natur – mit dem SUP-Board von München bis ins Schwarze Meer!“ Das klingt nach einer Herausforderung – und die kann man online unter www.sup-muenchen-schwarzesmeer.de begleiten.

Freising – Gestern um 9 Uhr ist Pascal Rösler an der Max-Joseph-Brücke in München zu seiner Stand-Up-Paddle-Tour gestartet – und genau zum richtigen Zeitpunkt am Donnerstagnachmittag in Freising angekommen. Noch vor der großen Gewitterfront wurde der unternehmungslustige Münchner auf der Isar kurz vor Freising nahe Achering gesichtet.

Am heutigen Freitag soll’s von Freising aus mit rund 30 Paddlern, die Pascal Rösler zumindest ein kleines Stück seiner ungewöhnlichen Reise begleiten, weitergehen: „Das Wasser der Isar und der Donau wird ihn auf seiner Reise durch zehn Länder und vier Hauptstädte tragen“, heißt es auf der Homepage des Münchners. Am Ende seiner Reise will Rösler am alten Leuchtturm von Sulina (offizieller Nullpunkt der Donau) in Rumänien mit dem Flusswasser ins Schwarze Meer gleiten. Alles zur Idee und zum Hintergrund des Abenteuers für den Verein Pure Water for Generations e.V gibt’s auf den Projektseiten, bei denen sich der Tourverlauf nachverfolgen lässt. Freising grüßt den Abenteurer – und zitiert dabei Röslers Homepage: „Wir sagen Mahalo, Aloha und alles fließt!“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Aller guten Dinge sind hoffentlich drei. Nach Andreas Greinwald als kommissarischer Vorsitzender und Edmund Eisler, der im Juli 2016 erst gewählt worden war, übernimmt …
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an

Kommentare