Funcourt soll in Kammerberg entstehen

Fahrenzhausen – Ein ganz normaler Spielplatz? Das ist heutzutage für Kinder und Jugendliche nicht mehr das Gelbe vom Ei. Und deshalb wird die Gemeinde Fahrenzhausen nun Geld locker machen, um auf dem Gelände der SpVgg Kammerberg einen „Funcourt“ zu errichten.

Die Jugendreferenten Christian Kislinger und Hedwig Messner rührten im Gemeinderat kräftig die Werbetrommel für dieses Projekt.

Funcourt – das sei ein 10 mal 20 Meter großer Platz, dessen Gartenplatten mit einem aus recycelten Autoreifen hergestellten Gummibelag überzogen und von einer ein Meter hohen Bande umgeben seien, erläuterte Kislinger. Zwei Tore und zwei Basketballkörbe würden angebracht, so dass der Platz vielseitig und vor allem auch ganzjährig nutzbar sei. Pflege und Wartung seien extrem gering.

Ein Team des Jugendzweckverbands würde die Planung und den Bau übernehmen, so dass für die Gemeinde die Kosten möglichst gering gehalten würden. Von 15 000 Euro ist derzeit die Rede. Wo genau auf dem Gelände der SpVgg der Funcourt platziert werden soll, sei noch nicht abschließend geklärt, sagte Messner.

Grundsätzlich stand der Gemeinderat dem Vorhaben positiv gegenüber. Endgültig beschlossen wurde das Projekt aber trotzdem noch nicht. Denn auf Anregung von Astrid Wildgruber-Bolesczuk (CSU) soll die Verwaltung erst eine Kostenschätzung vorlegen, damit man am Ende keine böse Überraschung erlebe.

Andreas Beschorner

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisst gemeldete Tochter (11) schläft friedlich in ihrem Zimmer
Eine elfjährige Schülerin aus dem nördlichen Landkreis Freising wurde am Dienstagabend als vermisst gemeldet. Während die Mutter verzweifelt nach dem Mädchen suchte, …
Vermisst gemeldete Tochter (11) schläft friedlich in ihrem Zimmer
Statt Diebstahl nur Verwechslung
Ein vermeintlicher Anhänger-Diebstahl in Neufahrn hat sich als eine simple Verwechslung entpuppt.
Statt Diebstahl nur Verwechslung
Betriebsunfall: Frau (55) von Erntegut verschüttet
Glück im Unglück hatte eine 55-jährige Frau, die bei Silierarbeiten auf einem größeren landwirtschaftlichen Betrieb im westlichen Landkreis Freising von Erntegut …
Betriebsunfall: Frau (55) von Erntegut verschüttet
27-Jähriger macht betrunken ein Schläfchen auf der Straße
Ein denkbar ungünstiges Plätzchen zum Schlafen hat sich ein 27-Jähriger aus dem Landkreis München ausgesucht.
27-Jähriger macht betrunken ein Schläfchen auf der Straße

Kommentare