Dieser Tage beginnt die Erntesaison, in der von Landwirten und allen übrigen Verkehrsteilnehmern gegenseitige Rücksicht nötig ist. Manches Gerät muss ab heuer mit Begleitfahrzeug abgesichert werden.
+
Achtung auf den Straßen: Dieser Tage beginnt die Erntesaison, in der von Landwirten und allen übrigen Verkehrsteilnehmern gegenseitige Rücksicht nötig ist. Manches Gerät muss ab heuer mit Begleitfahrzeug abgesichert werden. Im Bild: Lohnunternehmer Reinhard Högl.

Neue Regeln in diesem Jahr

Erntezeit sorgt für Gefahren auf Straßen: Appelle an Landwirte und Verkehrsteilnehmer

  • Armin Forster
    vonArmin Forster
    schließen

Zur Erntezeit sind wieder überbreite Arbeitsmaschinen unterwegs. Deshalb erging nun ein Appell für mehr Miteinander: an Autofahrer, Radler - und auch die Landwirte.

Gammelsdorf – Die Ernte steht vor der Tür: In den kommenden Monaten sind wieder vermehrt große Landmaschinen und überbreite Fahrzeuge unterwegs. Um Unfälle auf den Straßen zu vermeiden, haben am Freitag Vertreter aus dem Agrarwesen, von Behörden sowie der Polizei Appelle an die Öffentlichkeit gerichtet.

Eingeladen zu dem Pressegespräch auf dem Hof des Lohnunternehmens Högl in Landersdorf (Gemeinde Gammelsdorf) hatte Christian Satzl, Sicherheitsberater der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau. Er erinnerte alle Unternehmer an ihre jährliche Unterweisungspflicht, nach der Beschäftigte über die Risiken an der Maschine und das richtige Verhalten im Verkehr aufzuklären seien. Er bat die Betriebsleiter auch darum, besonders ihre „jungen Wilden“ – also unerfahrene Fahrer etwa von Mähdreschern und Feldhäckslern – für die Gefahren zu sensibilisieren.

In bestimmten Fällen sind künftig Begleitfahrzeuge Pflicht

Ebenfalls an die Landwirte richtete sich ein Verweis auf neue Vorschriften, die seit 1. Januar noch genauer das Bewegen überbreiter, selbstfahrender Arbeitsmaschinen der Land- und Forstwirtschaft im Verkehr regeln. Unter anderem ist in manchen Fällen ein Begleitfahrzeug Pflicht, ähnlich wie bei einem Schwertransport-Konvoi. Details dazu finden sich auf der Homepage des Landratsamts.

Vertreter aus dem Agrarwesen, von Behörden und der Polizei wollen Unfälle in der Erntesaison vermeiden.

Dass sich im Landkreis in den vergangenen Jahren erfreulich wenig Unfälle mit Landmaschinen ereignet hätten, berichtete Josef Deml, Verkehrsexperte der Polizei Freising. Dennoch zeigte er sich froh über die Gesetzesrefom: „Das gibt allen klare Richtlinien, wie mit den Fahrzeugen umzugehen ist.“

Landwirt klagt: Autofahrer und Radler immer aggressiver

Ein ganz wesentlicher Appell wurde aber auch in die andere Richtung geschickt – an Auto- und Radfahrer. Diese würden den Landwirten jedes Jahr aggressiver und ungeduldiger im Verkehr begegnen, klagte Lohnunternehmer Reinhard Högl. „Das ist unsere Ellbogengesellschaft.“ Er wünschte sich „mehr Akzeptanz und gegenseitiges Verständnis“ sowie Rücksicht für seinen Berufsstand. 

Und auch BBV-Kreisobmann Georg Radlmaier betonte: „Der Landwirt fährt ja nicht zur Gaudi mit dem Mähdrescher durch die Gegend, sondern weil er seine Arbeit verrichtet und so für unser aller Essen sorgt. Da kann man dann vielleicht auch mal Platz machen und aufeinander aufpassen.“

Mit gestreckten Beinen in den Rücken gesprungen: Brutale Attacke vor Moosburger Wirtschaft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Baukindergeld: Kranzberg setzt sich für Verlängerung ein
Kranzberger Familien, die ein Haus kaufen oder bauen wollen, könnten bei der Verteilung von Zuschüssen leer ausgehen, weil die Baugebiete noch nicht fertiggestellt sind. …
Baukindergeld: Kranzberg setzt sich für Verlängerung ein
Kein Thema vor November 2021: Sanierung der FS 12 verschoben
Heuer fließen keine Fördermittel mehr. Deshalb wird die Sanierung der Kreisstraße 12 in Goldach bis Ende 2021 verschoben.
Kein Thema vor November 2021: Sanierung der FS 12 verschoben
Auf frischer Tat ertappt: Zwei Drogendealer in Freising festgenommen
Drogenfahndern sind in Freising zwei Dealer ins Netz gegangen. Der 35-Jährige und seine Komplizin waren schon länger im Visier der Ermittler.
Auf frischer Tat ertappt: Zwei Drogendealer in Freising festgenommen
„Populistischer Zungenschlag“: SPD kritisiert Kritiker der Event-Arena
Die lautstarken Stimmen zur möglichen Event-Arena am Flughafen München werden immer lauter. Jetzt nimmt die SPD die Kritiker des Projekts ins Visier.
„Populistischer Zungenschlag“: SPD kritisiert Kritiker der Event-Arena

Kommentare