+
In einer Gammelsdorfer Kiesgrube (Symbolbild) haben Unbekannte erheblichen Schaden angerichtet.

In Gammelsdorf

In Kiesgrube mit Raupe ausgetobt und viel Schaden angerichtet - welche Rolle spielt Zelt?

Eine Spur der Verwüstung und hohen Sachschaden haben Unbekannte in einer Gammelsdorfer Kiesgrube hinterlassen. Ein verlassenes Zelt könnte eine heiße Spur sein.

Gammelsdorf - Unbekannte haben am Samstag in einer Kiesgrube bei Gammelsdorf so richtig die Sau rausgelassen: Wie die Moosburger Polizei berichtet, wurde in der Tatzeit von Mitternacht bis 18.45 Uhr auf dem Gelände ein Bauwagen aufgebrochen und durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, ist bisher nicht bekannt. 

Anscheinend wurden aber die Schlüssel eines Raupenladers gefunden und mit diesem herumgefahren. Die Raupe blieb anschließend in einem Sandberg auf nur einer Kette stehend stecken, die zweite hing in der Luft. Des Weiteren wurden von einem anderen Lader noch zwei Scheiben eingeschlagen. Ob mit dieser Baumaschine ebenfalls herumgefahren wurde, ist unklar.

Ein Zelt könnte eine entscheidende Spur sein

Auffällig war laut Polizei, dass sich in der Nähe ein blau-grünes Zweimann-Zelt befand, das allerdings verlassen schien. Der bisherige Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt, wobei noch nicht klar ist, wie aufwendig es wird, die Raupe zu bergen.

Wer Hinweise zum Vorfall geben kann, wird gebeten, mit der Polizeiinspektion Moosburg unter Tel. 08761/30180 in Kontakt zu treten.

ft

Lesen Sie auch: Immer mehr Städte und Kreise locken Senioren mit kostenlosen Jahrestickets für den Nahverkehr im Tausch gegen den Führerschein. In Freising hat ein anderes Konzept Priorität.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Der Moosburger Tagwerk-Biomarkt Kleeblatt ist umgezogen - und hat seine Ladenfläche verdoppelt. Auf die Kunden warten viele Neuerungen.
Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
1800 Menschen strömen zur Demo, Aktivisten legen den Berufsverkehr lahm, und Schüler realisieren ein Mega-Kunstwerk: Freising hat ein Zeichen gegen Klimawandel gesetzt.
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen auf der A 9 Richtung München ereignet. Ein Mann starb noch an der Unfallstelle, ein zweiter wurde schwer verletzt. 
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch
Es kehrt keine Ruhe ein in Fahrenzhausen. Bei der Infoveranstaltung zum Rathausneubau ging es hoch her. 
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch

Kommentare