Angestellte wurde dreist bestohlen

In Gammelsdorfer Edeka: Mitarbeiterin beklaut und Konto geplündert

Gammelsdorf - Aus dem Personalraum des Gammelsdorfer Edekas hat ein Dieb die Tasche einer Angestellten geklaut und dann auch noch im großen Stil Geld von ihrem Konto abgehoben. 

Wie die Polizei Moosburg mitteilt, muss der unbekannte Täter am Donnerstag im Zeitraum zwischen 17 und 18 Uhr in den Aufenthaltsraum des Gammelsdorfer Edeka-Markts an der Hauptstraße 11 geschlichen sein und die dort abgestellte Handtasche einer Angestellten geklaut haben. In der Tasche befanden sich eine Geldbörse mit rund 120 Euro und diverse Dokumente. 

Gegen 18.15 Uhr wurden dann mit der EC-Karte der Geschädigten bei der Sparkasse in Mauern zweimal 500 Euro abgehoben.

Wer zur Tatzeit in der Umgebung des Supermarkts in Gammelsdorf bzw. der Sparkasse in Mauern verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Moosburg, Tel. 08761/3018-0, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eching geht in die Offensive
Eching/Unterschleißheim – Nachdem bislang nur einige kritische Worte gefallen sind, geht die Gemeinde Eching jetzt aktiv gegen den geplanten Umbau der A 92-Ausfahrt …
Eching geht in die Offensive
Keine neue Abflugroute
Neufahrn – Die Aufregung über mutmaßlich geänderte Flugrouten ist groß. Bei der Gemeinde gingen jüngst eine ganze Reihe von Beschwerden ein, weil plötzlich regelmäßig …
Keine neue Abflugroute
Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
Volkmannsdorf - Er hinterlässt der Nachwelt unzählige Bilder, Skulpturen und Mosaike: Im Alter von 81 Jahren ist jetzt der Volkmannsdorfer Maler Georg Schönberger …
Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
„Wer sonst, wenn nicht wir?“
Es fehlt an Personal, Geld und Zeit. Immer mehr Aufgaben haben Lehrer zu bewältigen – die Akzeptanz und der Respekt lassen aber zu wünschen übrig, moniert die …
„Wer sonst, wenn nicht wir?“

Kommentare