Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
1 von 5
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
2 von 5
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
3 von 5
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
4 von 5
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.
5 von 5
Bilder von der Prinzenpaar-Proklamation in Gammelsdorf.

Proklamation der Narrhalla 

Gammelsdorfer Prinzenpaar: Er hat ihr die letzten Bedenken genommen

250 Besucher wollten miterleben, wie das neue Prinzenpaar der Narrhalla Gammelsdorf präsentiert wird. Und sie erlebten einen ereignisreichen Abend.

Gammelsdorf – Die Proklamation ihres Prinzenpaars packte die Gammelsdorfer Narrhalla wie im Vorjahr auch heuer in ein Weinfest. Zu edlen Rebensäften in der voll besetzten Turnhalle gab es allerlei Schmankerl. Der eigentliche Leckerbissen erwartete die 250 Besucher jedoch erst eine halbe Stunde vor Mitternacht: die Bekanntgabe der Hoheiten 2018.

Nach dem Tusch der „Isartaler Strawanzer“ kamen Lisa Watzke und Christoph Hösl aus einem Seiteneingang in die Turnhalle, denen dann frenetischer Beifall von links und rechts um die Ohren flog. Die 26-jährige Prinzessin, die in Aich geboren ist, derzeit in Moosburg wohnt und beruflich als Bankkauffrau in der Raiffeisenbank Buch-Eching arbeitet, ist in heimischen Faschingskreisen keine Unbekannte. Schließlich gehört sie der Formation bereits seit sieben Jahren an, sechs davon als Garde- und Showtänzerin sowie im Vorjahr als Hofdame. Zudem hütet die Bankkauffrau die Narrhalla-Kasse im Vorstand.

Er hat auch privat die Prinzenrolle inne

Ihr Mitregent, der auch privat Lisas Prinzenrolle innehat, ist 28 Jahre alt und Verwaltungsfachangestellter in der VG Mauern. „Endlich ist das Verheimlichen und Beantworten hinterlistiger Fragen vorbei“, atmete Christoph Hösl in seiner Begrüßungsrede auf. Lisa Watzke hatte die Hoffnung, „dass die Überraschung gelungen ist“. Dank zollte die künftige Regentin, die auf den Namen „Prinzessin Lisa II. von Finanzverstand und dem Aicher Heimatland“ hört, ihrem Prinzen: „Er hat mir die letzten Bedenken genommen und ist mit Begeisterung dabei.“ Und nicht nur er, der den Namen „Prinz Christoph III. von Gemeindebau und Fußballschau“ trägt, sondern auch sein Bruder Michael, der als Elfer die Hösl-Quote in der Narrhalla Gammelsdorf kräftig nach oben schraubt, hat seinen Anteil daran.

Begonnen hatte die Vorstellung mit dem Nachspielen einer Narrhalla-Sitzung, bei der Bernhard Oberloher, Alexander Bauer, Georg Beer und Jakob Pichlmeier über den Ablauf der Proklamation grübelten. Die verschiedenen Gedanken des Quartetts, angefangen von Pondarosa aus der Bullyparade über eine Synchronschwimm-Einlage, dem Singen des Senf-Songs bis hin zum Leberkäs-Lied wurden umgehend in die Tat umgesetzt. Mit dem Lied „Es rappelt im Karton“ wurde schließlich die Bekanntgabe der Hoheiten eingeläutet, die an gleicher Stelle beim Inthronisationsball am 6. Januar beim offiziellen Auftakt wieder im Mittelpunkt stehen werden.

Martin Hellerbrand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Tausende kamen wieder nach Attenkirchen: So war das 5. Hallertauer Bierfestival
Attenkirchen nennt sich das Tor zur Hallertau. Am Wochenende war Attenkirchen allerdings das gefühlte Zentrum der Hallertau: Das 5. Bierfestival zog die Massen an. In …
Tausende kamen wieder nach Attenkirchen: So war das 5. Hallertauer Bierfestival
Fahnenweihe der KLJB Kirchdorf: Ein unvergessliches Wochenende
Mit einem wahrlichen Feier-Marathon hat die KLJB Kirchdorf in den vergangenen vier Tagen ihre Fahnenweihe zelebriert. 
Fahnenweihe der KLJB Kirchdorf: Ein unvergessliches Wochenende
Moosburg
Moosburger Filiale der Freisinger Bank: Nach Umbau sogar mit Bierzimmer
Mit ihrer komplett umgebauten Filiale will sich die Freisinger Bank in Moosburg noch besser aufstellen und versteht sich als regionaler Marktplatz.
Moosburger Filiale der Freisinger Bank: Nach Umbau sogar mit Bierzimmer
Gewittersturm überflutet das Ampertal - die Bilder
Das Unwetter, das am Mittwoch über München zog, sorgte für ein überflutetes Ampertal. In Kranzberg, Allershausen und Leonhardsbuch musste die Feuerwehr ran.
Gewittersturm überflutet das Ampertal - die Bilder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.