+
Die 14 Gardemädchen tanzten zur „Tritsch-Tratsch-Polka“ von Johann Strauss II. in Reih und Glied.

Narrhalla startet in neue Saison

Inthronisation in Gammelsdorf: Ein unvergesslicher Abend

Gammelsdorf - Auch die Narhalla Gammelsdorf feierte ihren Einstieg in die Faschingssaison. Höhepunkt war die Inthronisation des neuen Prinzenpaars, die mit einem traditionellen Walzer beendet wurde.

Großartige Stimmung herrschte am Samstagabend in der Turnhalle der FVgg Gammeldorf, wo der Inthronisationsball stattfand. Alle Faschingsbegeisterten wollten dabei sein, wenn das alte Prinzenpaar verabschiedet und das neue gekrönt wird. Wie auch in der Nachbargemeinde Mauern hatte sich die Narhalla in diesem Jahr die Band Hot Pants eingeladen, die mit einer gelungenen Mischung aus Klassikern und aktuellen Hits für eine tolle Atmosphäre sorgte. So füllte sich die Tanzfläche zwischen den einzelnen Programmpunkten immer recht schnell, und kein Musikwunsch blieb unerfüllt.

Die Kindergarde bezauberte ihr Publikum.

Die Kinder- und Jugendgruppen der Narrhalla gaben den Startschuss für einen unvergesslichen Abend. Zuerst betrat die Kindergarde die Tanzfläche und bezauberte das Publikum mit ihrem Eifer und Talent. Zur fetzigen Musik zeigten die Jüngsten des Vereins ihr Können und bekamen dafür tosenden Applaus aus den Zuschauerreihen. 

Danach waren die Showkids an der Reihe: Die Mädels und ein Bub präsentierten voller Stolz ihre neuen Kostüme und brachten die Stimmung in der Halle zum Beben. Mit ihren einstudierten Schritten und vielen Hebefiguren bewies die Gruppe, dass sie ohne Weiteres mit den „Großen“ mithalten kann, und dass sich der Verein über die Zukunft seiner Tänzer so gar keine Sorgen zu machen braucht.

Die Showkids hatten tolle Hebefiguren einstudiert.

Gespannt warteten die Zuschauer auf den nächsten Programmpunkt, der zugleich den Höhepunkt des Abends darstellte: Die Inthronisation des neuen Prinzenpaars, das fortan die Faschingssaison der Gemeinde anführen wird. Zunächst aber stellten sich der Elferrat und das Präsidium dem Publikum vor. Dabei begrüßte jeder Einzelne mit einem kräftigen „Helau“ die Zuschauer, die sich im Gegenzug mit einem ordentlichen Applaus revanchierten. Im Anschluss daran liefen die 14 Mädels der Garde ein, die zur „Tritsch-Tratsch-Polka“ von Johann Strauss II. ihr diesjähriges Programm vorstellten. Stolz zeigten sich die Trainerinnen Regina Germaier, Jennifer Bauer und Linda Deptalla, die ihren Schützlingen während des Auftritts beiseite standen.

Dann war es endlich so weit: Mit der Vorstellung des neuen Hofmarrschalls Georg Beer wurde die Inthronisation eingeleitet. Mit Spannung verfolgten die Zuschauer, wie Beer das alte Prinzenpaar auf die Bühne rief. Beate Wagensonner und Hans Zehetbauer durften ein letztes Mal ihren Prinzenwalzer zum Besten geben und sich gebührend vom Publikum verabschieden lassen. Beide wünschten dem neuen Paar „Glück, Freude und jede Menge Spaß“ für die Zeit ihres Regiments und lobten die Narhalla für den tollen Zusammenhalt während des vergangenen Jahres.

Den Prinzenwalzer tanzten Andrea I. und Christoph II. zu den Klängen des Kaiserwalzers von Johann Strauß (Sohn).

Unter tosendem Applaus bat Georg Beer sodann das Prinzenpaar 2017 auf die Bühne: Andrea Gebler und Christoph Glück führen heuer die Narhalla Gammelsdorf als „Prinzessin Andrea I. von Büromanagement und Skitalent“ und „Prinz Christoph II. von Personalpolitik und Tennisgeschick“ an. Stolz und Freude war den beiden ins Gesicht geschrieben, als sie vom Hofmarrschall das Zepter überreicht bekamen.

Doch dabei blieb es natürlich nicht: Bürgermeister Paul Bauer überreichte dem Prinzenpaar traditionell den Schlüssel zum Rathaus. „Es ist ja das erste Mal, das sowohl Prinzessin als auch Prinz aus den Nachbargemeinden stammen, aber bei den beiden macht mir das keine Sorge“, scherzte das Gemeindeoberhaupt. An seine Bürger trat Bauer mit der Bitte heran, das Prinzenpaar und dessen Gefolge stets zu unterstützen.

Abgerundet wurde die Inthronisation mit dem Prinzenwalzer, der heuer zu den Klängen des „Kaiserwalzers“ von Johann Strauss (Sohn) erfolgte. Die dunkelblauen Gewänder des Paars waren dabei perfekt aufeinander abgestimmt. Seit Juli hatten Andrea und Christoph unentwegt ihren Tanz geprobt, den sie nun endlich vorstellen durften. Jetzt freut sich das Prinzenpaar auf die anstehende Saison, um zu „tanzen, zu lachen, zu schunkeln und Spaß zu haben“ – und natürlich die Gemeinde und die Narhalla glorreich zu präsentieren.

Bevor es für das Publikum wieder raus in die Kälte ging, lieferte die Showtanzgruppe ein heißes Finale ab. Das Thema: Welcome to Miami.

Anna Schledzinski

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Es sollte eine Liebesnacht werden, doch die Neujahrsnacht wird für Uta K. (24) zum Horror. Jetzt steht ihr damaliger Freund, Robert V., wegen Vergewaltigung und …
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Applaus für den Kompromiss
Flexible oder starre Abholzeiten in der Mittagsbetreuung? In dieser Frage war zuletzt eine hitzige öffentliche Debatte entbrannt. Nun, da der Gemeinderat darüber zu …
Applaus für den Kompromiss
Eisern zusammengehalten
„Man muss zusammenhalten, um die Höhen und Tiefen einer langen Ehe zu meistern – und sie zu einer glücklichen Ehe zu machen“, verrät Hermine Roth. Sie muss es wissen. …
Eisern zusammengehalten
Helfer dringend gesucht!
Auch die Mitglieder des Kinderschutzbunds sind vor Krankheiten nicht gefeit. Und so saßen am Dienstag lediglich sechs engagierte Damen im Haus der Vereine, um die …
Helfer dringend gesucht!

Kommentare