Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
1 von 6
Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
2 von 6
Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
3 von 6
Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
4 von 6
Mit einem Festumzug am Sonntag wurde in Gammelsdorf der 50. Geburtstag der Narrhalla gefeiert.
Bei LaBrassBanda drängten sich 1700 Besucher im Festzelt der Narrhalla Gammelsdorf.
5 von 6
Bei LaBrassBanda drängten sich 1700 Besucher im Festzelt der Narrhalla Gammelsdorf.
Bei LaBrassBanda drängten sich 1700 Besucher im Festzelt der Narrhalla Gammelsdorf.
6 von 6
Bei LaBrassBanda drängten sich 1700 Besucher im Festzelt der Narrhalla Gammelsdorf.

Party, LaBrassBanda, Festumzug

So legendär feierte die Narrhalla Gammelsdorf ihren 50. Geburtstag

  • schließen

Die Narrhalla Gammelsdorf hat sich zum 50. Geburtstag eine dreitägige Feier gegönnt - und die ganze Bevölkerung mit ins Boot geholt. Die Bilanz des Wochenendes.

Gammelsdorf – Wenn die Gammelsdorfer nach dem Monat März das Wort „Helau“ inflationär gebrauchen und bis zum kompletten Stimmverlust durch den Ort schreien, dann muss etwas ganz Besonderes passiert sein. Am vergangenen Wochenende feierte die Narrhalla ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Fest, das neue Maßstäbe für Partys in der Region gesetzt hat. Drei Tage lang war das Festzelt nahe dem Sportgelände voll bis übervoll und die Stimmung dementsprechend prächtig.

Der Höhepunkt des Festwochenendes in einer der Faschingshochburgen des Landkreises war natürlich der Festzug am Sonntagnachmittag, bei dem das Wetter – passend zum Fest – gut bis zu gut war. 60 Gruppen mit 1145 Teilnehmern liefen eine Runde durch den Ort, mehrere Hundert Zuschauer säumten die Straßen. Allen voran lief hinter dem Spielmannszug Hörgertshausen die Narrhalla Gammelsdorf mit ihren verschiedenen Gruppen, die auf den Straßen tanzten. Ein tolles Bild gaben auch die ehemaligen Prinzenpaare ab, die bei solch einem Ereignis nicht fehlen dürfen.

Legendärer Nachtumzug in Gammelsdorf musste wegen Jubiläum ausfallen

Die Narrhalla hatte zu dem Fest und dem Umzug aus der Umgebung weitere Vereine eingeladen, die man immer wieder bei den verschiedenen Faschingsumzügen in der Region trifft – und natürlich beim legendären Gammelsdorfer Nachtumzug, der heuer unter anderem wegen dem Jubiläum ausgefallen war.

Gefeiert wurde so viel, wie nur möglich war: „Die drei Tage waren hart, aber fair“, witzelte der Faschingsprinz 2019, Max Zellner. Er repräsentierte die Narrhalla angemessen – und war immer bei den Letzten, die den Heimweg antraten. Seine Prinzessin Franziska Pelzer genoss diesen Umzug jenseits der närrischen Saison, „aber der Fasching war schon schöner. Der hat ja auch länger gedauert als dieses Jubiläumsfest“. Selbst die Prinzessin hat an der Bar mitgeholfen. Die Narrhalla Gammelsdorf zeigte wieder einmal eindrucksvoll, dass bei den großen Events alle immer fest zusammenhelfen.

Als LaBrassBanda auf die Bühne steigt, stehen 1700 Leute im Zelt

Im Festzelt waren bei der Party am Freitag gut 1000 Gäste, am Samstag zum legendären Konzert von LaBrassBanda kamen rund 1700 Personen. Und die Teilnehmer des Festumzugs sorgten am Sonntag noch einmal für ein volles Haus. 

Der Trend im Zelt war der Tisch auf dem Tisch. Die meisten Burschen- und Deandlvereine stellten einen zweiten Tisch auf den eigentlichen Tisch, um so den gesamten Abend auf den Bänken stehen zu können und sich nicht immer für einen Schluck aus dem Maßkrug bücken zu müssen. Sitzfleisch brauchten nur die wenigsten an den sensationellen Zelttagen von Gammelsdorf.

Das Risiko hat sich gelohnt

Die Gastgeber haben nach dem legendären Fest zum 20-jährigen Bestehen eine würdige Nachfolgeveranstaltung auf die Beine gestellt. Und angesichts des vollen Hauses an allen Tagen hat sich auch das wirtschaftliche Risiko eines solchen Festzeltbetriebs gelohnt.

Weitere Meldungen aus der Region: Ein 12-Jähriger hat in Haag einen Stein auf einen fahrenden Mercedes geworfen. Doch er hat nicht mit der Auto-Kamera gerechnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Fotos: So wütete die Hagel-Walze in der Region Freising
Mancherorts schien kurzzeitig die Welt unterzugehen: Am Pfingstmontag zogen heftige Unwetter über die Region Freising. Hier sehen Sie die Bilder vom Gewitter.
Fotos: So wütete die Hagel-Walze in der Region Freising
Traumhaftes Jubiläums-Wochenende: Feuerwehr Au feiert 150. Geburtstag
Ein traumhaftes Jubiläums-Wochenende liegt hinter der Feuerwehr Au: Die 150-Jahr-Feier und der Kreisfeuerwehrtag lockten hunderte Besucher an.
Traumhaftes Jubiläums-Wochenende: Feuerwehr Au feiert 150. Geburtstag
Freising
Fotos: Hunderte Feuerwehrleute und Retter postieren sich auf Isarbrücken 
Wegen einer vermissten Person im Hochwasser der Isar waren am Mittwochabend zahlreiche Retter zwischen Ismaning, Freising und Moosburg im Einsatz.
Fotos: Hunderte Feuerwehrleute und Retter postieren sich auf Isarbrücken