Narrhallen kommen zusammen

Gardetreffen: Kubanisches Flair in der Dreirosenstadt

Moosburg – Männerballett, „Cuba Nights“ und Dance-Party – am Samstag stand die Stadthalle Moosburg ganz im Zeichen der guten Laune und der Tanzwut. Anders ausgedrückt: Erst hatte die Moosburger Narrhalla zum großen Gardetreffen geladen und danach stieg die „We love 2 dance“-Party mit DJ MBO.

Die Musik – ob das nun klassische Gardemärsche, beschwingte Walzer oder rockige Songs für die Show waren – war laut. Doch mit den Elferräten der Faschingsvereine, die nach Moosburg gekommen waren, konnten die Lautsprecherboxen kaum mithalten. Grund: Die Moosburger Narrhalla hatte für diesen Tag einen „Elfer-Contest“ ausgerufen, bei dem der lauteste Schlachtruf des Tages prämiert wurde – und zwar mit einer Drei-Liter-Flasche Asbach. Weil dieser Preis den Abend für eine ganze Narrhalla gerettet hätte, legten sich die Elfer mächtig ins Zeug und brüllten ins Mikrofon, was die Stimmbänder hergaben. Das Ende des Contests war überraschend: Die Sieger aus Nandlstadt waren bei der Preisverleihung schon nicht mehr anwesend, auf dem zweiten Platz lagen gleichauf die Narrhallen aus Attenkirchen und Moosburg. Auch die Attenkirchener waren aber schon wieder unterwegs, so dass Prinzessin Sarah I. die riesige Schnapsflasche sozusagen sich selbst und ihrem Moosburger Hofstaat überreichen konnte. Der Jubel war groß.

Die Narrhalla Moosburg hatte sich diesen „starken“ Preis aber auch wirklich verdient. Denn die Gastgeber präsentierten nicht nur ihren Gardemarsch und Prinzenwalzer, sondern auch die heiße Prinzenpaareinlage nach dem Motto „Cuba Nights“ – Samba inklusive. Und auch der Moosburger Nachwuchs war mit den Little Dream Hoppers und den Funky Dancing Queens beim Gardetreffen vertreten.

Für den akrobatischen Höhepunkt sorgte freilich die Narrhalla Gammelsdorf: Die zeigte nicht nur ihren Gardemarsch, sondern zum Abschluss des Gardetreffens, das dann fast nahtlos in eine Dance-Party überging, ihre auch in diesem Jahr spektakuläre Show mit Gardemädels, die bis unter das Hallendach flogen.

Begonnen hatte alles schon am Nachmittag, als nicht nur die Nachbarn aus Attenkirchen und Nandlstadt sowie die Freunde aus Mauern der Einladung gefolgt waren und auf der riesigen Bühne ihre Gardemärsche gezeigt hatten. Auch der Faschingsclub aus Laim, die Geisenfelder Faschingsgesellschaft, die Karnevalsgesellschaft aus Dorfen, die Tollemogai Geisenhausen und das berühmt-berüchtigte Männerballett aus Pfeffenhausen hatten gezeigt, was sie so alles in ihrem Repertoire haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundessieg geholt: Auer sind Deutschlands beste Jugendretter
Sie haben auf Kreisebene überzeugt, ließen im Bezirk die Konkurrenz alt aussehen, kämpften sich zum Bayernmeister. Und nun, beim Bundeswettbewerb, da haben die Auer …
Bundessieg geholt: Auer sind Deutschlands beste Jugendretter
Benefizkonzert der Nandlstädter Hopfareisser begeistert Besucher
Nandlstadt - Das alljährliche Benefizkonzert der „Holledauer Hopfareisser“ ist für Kapellmeister Rainer Klier eine Herzensangelegenheit. Heuer spielten die Musiker zum …
Benefizkonzert der Nandlstädter Hopfareisser begeistert Besucher
„Ein guter Tag für die Tiere“
„Ein steiniger Weg“ lag laut Landrat Josef Hauner bis zum Sonntag hinter den Tierschützern. Am Sonntag freilich, als man Richtfest für das Tierheim bei Dietersheim …
„Ein guter Tag für die Tiere“
2,32 Promille: Betrunken angeeckt
Ein 29-Jähriger wollte am Samstag gegen 23.35 Uhr mit seinem Ford am Ahornweg in Au ausparken. Dabei übersah der Mann offenbar den geparkten Volvo des 58-jährigen …
2,32 Promille: Betrunken angeeckt

Kommentare