+

Unfall in Großnöbach bei Fahrenzhausen

Gegen Baum geprallt: Renault-Fahrer wird schwer verletzt in Klinik geflogen

  • schließen

Großnöbach/Fahrenzhausen - Schwer verletzt wurde ein Renault-Fahrer (34) am Sonntagmittag, nachdem er mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt war. Er musste per Helikopter in eine Klinik geflogen werden.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagmittag gegen 11.30 Uhr auf der Römerstraße (FS33) in Großnöbach bei Fahrenzhausen (Kreis Freising) ereignet: Dort verlor ein 34-jähriger Pole kurz nach dem Ortseingang Großnöbach die Kontrolle über seinen Renault Megane und kollidierte seitlich mit einem Baum. 

Der Fahrer hatte sich laut Polizei alleine im Fahrzeug befunden, als er auf der Kreisstraße von Großeisenbach kommend in Richtung Fahrenzhausen unterwegs war und mit seinem Pkw ins Schlingern geriet. Nachdem der Renault nicht mehr unter Kontrolle zu bringen war, krachte das Fahrzeug mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Der 34-Jährige wurde aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt geflogen. Er schwebt derzeit in akuter Lebensgefahr.

Auto gegen Baum: Fahrer schwer verletzt

Der Pkw wurde so stark beschädigt, dass der Motorblock herausgerissen und das Fahrzeug teilweise sehr stark deformiert wurde. Den Sachschaden schätzt die Polizei Neufahrn auf rund 15.000 Euro. Die Unfallursache sei noch nicht gänzlich geklärt. "Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war", heißt es im Polizeibericht.

Vor Ort befanden sich neben den Rettungskräften die Freiwilligen Feuerwehren Fahrenzhausen, Weng sowie Haimhausen (Kreis Dachau). Aufgrund des ausgelaufenen Öls und der Erstmaßnahmen war die Römerstraße rund fünf Stunden lang komplett gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion