Neue Fensterfront: Die Sanierungsarbeiten im Rathaus machen auch vor dem Sitzungssaal nicht halt. Foto: Fischer

Gemeinderatssitzungen im Feuerwehrhaus

Neufahrn - Der Gemeinderat ist derzeit ausquartiert - wegen Sanierungsarbeiten im Rathaus. Grund: Der alte Sitzungssaal erhält eine neue, energetisch optimierte Fensterfront. Deshalb müssen die Sitzungen noch bis Mitte nächster Woche im Feuerwehrhaus stattfinden. Die Ausschüsse tagen bisweilen auch in einem Besprechungsraum im Keller.

An eine umfassende Sanierung des alten Sitzungssaales, etwa an ein neues Mobiliar oder an eine modernere Ausstattung, ist nicht gedacht, wie Rathaussprecherin Nicole Dobner gestern Anfrage mitteilte. Es würden lediglich die Fenster ausgetauscht und die Front neu gedämmt, erklärte sie.

Kein Wunder: Für eine große Lösung, wie sie noch zu Zeiten von Bürgermeister Schneider angestrebt worden ist, fehlt schlicht das Geld. Dabei hatte man damals sogar eine Immobilie in einem gegenüberliegenden Gebäude an der Bahnhofstraße erworben. Hintergrund des Kaufs: Weil sich die Zahl der Gemeinderäte aufgrund der Zunahme der Bevölkerung in Bälde auf 30 erhöht, braucht das Gremium mehr Platz. Die Pläne waren weit gediehen, scheiterten am Ende aber wegen der aus Sicht des Gemeinderates ausufernden Kosten. 700 000 Euro waren dem Gremium dann doch zu viel für einen neuen Sitzungssaal und den Auszug aus dem Rathaus.

Sogar über einen Abriss und einen Neubau des Sitzungssaaltraktes wurde zwischenzeitlich spekuliert. All diese Pläne sind laut Dobner aber längst vom Tisch. Bis auf Weiteres wird sich demzufolge nichts ändern am Sitzungssaal. Auch mit den bisherigen Tischen und Stühlen müssen die Räte weiter Vorlieb nehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moosburg-Degernpoint: Einbrecher steigen in Kaufland und Fressnapf ein
Moosburg - Spektakuläre Einbruch-Serie in Moosburg: Mehrere Geschäfte in und um das Einkaufszentrum Kaufland wurden offenbar von kriminellen Profis heimgesucht.
Moosburg-Degernpoint: Einbrecher steigen in Kaufland und Fressnapf ein
Subigya Birat aus Au/Hallertau
Glücklich sind Susmita Maskey und Birat Bikram Niraula aus Au über ihren Sohn Subigya Birat, der am 12. Februar im Klinikum Freising das Licht der Welt erblickte, 2860 …
Subigya Birat aus Au/Hallertau
Schreckgespenst Innenstadtumbau
Straßensperrungen, Probleme bei der Anlieferung, weniger Kundschaft: Bei einigen Geschäftstreibenden geht die Angst vor dem Innenstadtumbau um. Die Stadt hält mit …
Schreckgespenst Innenstadtumbau
Großbaustellen im Ampertal: Zerreißprobe für die Nerven
In etwa zwei Wochen beginnen die großen Sanierungsarbeiten an den Kreisstraßen in Palzing und Gerlhausen. Dabei kommt es über mehrere Monate zu Vollsperrungen der beiden …
Großbaustellen im Ampertal: Zerreißprobe für die Nerven

Kommentare