+
Der Getränkemarkt an der Prinz-Ludwig-Straße wurde am Donnerstagabend überfallen.

Sofortige Fahndung erfolglos 

Getränkemarkt in Freising überfallen – zwei Verletzte

  • schließen

Freising – Es ist der Albtraum jedes Angestellten: überfallen zu werden. Zwei Getränkemarkt-Mitarbeiter an der Prinz-Ludwig-Straße mussten das erleben. Die Täter sind flüchtig.

Die Angestellte des Getränkemarkts wollte um kurz vor 20 Uhr den Laden gerade schließen – als zwei maskierte Personen in den Verkaufsraum drängten. Einer der Täter attackierte sofort einen Angestellten mit Pfefferspray, der andere forderte von der Verkäuferin, ihm Bargeld aus der Kasse zu geben. Die Diebe flüchteten anschließend zu Fuß – in unbekannte Richtung. Erbeutet hatten sie einige hundert Euro.

Die beiden Opfer des Überfalls erlitten durch das Pfefferspray leichte Atemwegsreizungen. Sie mussten ambulant vom Sanitätsdienst behandelt werden. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Neben den Streifen am Boden war ein Helikopter in der Luft.

Täterbeschreibung

Einer der beiden Männer wird als zirka 1,80 Meter groß beschrieben und auf zirka 20 bis 30 Jahre geschätzt. Er war schlank, bekleidet mit einer dunklen Lederjacke, dunkler Jeanshose und ebenfalls dunklen Schuhen. Er trug ein rotes Halstuch als Maskierung. Der andere war zirka 1,75 Meter groß, wohl im selben Alter. Er sei ebenfalls schlank gewesen, bekleidet mit einer dunklen Bomberjacke, blauen Jeans, einem blauen T-Shirt und dunklen Schuhen. Er verbarg sich hinter einer schwarzen Sturmhaube und einer weißen Totenkopfmaske. Beide Männer sprachen gebrochen Deutsch und Englisch.

Wer Hinweise zur Klärung geben kann, wendet sich an die Kripo Erding, die die Ermittlungen übernommen hat: Tel. (0 81 22) 96 80.

Das war die Erstmeldung gestern. Mehr war gestern Abend nicht bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare