+
Besonderes Engagement würdigten (v. l.) die Bürgermeister Michael Hobmaier (Hörgertshausen), Rupert Popp (Allershausen), Landrat Josef Hauner und Bürgermeister Herrmann Hammerl (Kranzberg): Die Geehrten sind (weiter v. l.) An na Maria Apold, Werner Batoja, Irmgard Geipel, Rosa Kißlinger, Markus Popp, Nikolaus Steinberger, Renate Steinberger, Franz Xaver Widmann, Josef Lutz, Andrea Brunner, Annemarie Brunner, Sebastian Brunner, Gabriele Ostermeier und Franz Xaver Spitzweck.

Ehrungen im Landratsamt 

Große Ehre für die, die das Leben im Landkreis bereichern

14 Ehrenamtliche nahmen am Donnerstag das Ehrenzeichen für ehrenamtliches Engagement im Landratsamt entgegen. Personen, „die sich seit vielen Jahern ehrenamtlich engagieren und sich für das Wohl unseres Gemeinwesens einsetzen“, betonte Landrat Josef Hauner in seiner Laudatio.

Landkreis – Egal, ob sich im Sportverein um die Jugend gekümmert wird, das Andenken an die Opfer des Krieges und die vermissten sowie gefallen Soldaten bewahrt oder auch Gesang einstudiert wird – alle Geehrte waren und sind seit mindestens 15 Jahren in ihren Vereinen engagiert.

Die Ehrenamtler, die von den Schützenvereinen Diana Allershausen und Hubertus Tünzhausen, von der Schweden-Schützen-Gilde Kranzberg, vom Tischtennisclub Allershausen, dem Kirchenchor „Hörgertshauser Chor“ oder auch vom Krieger- und Soldatenverein Kranzberg kommen, haben eines gemeinsam: „Sie bringen sich ein und gestalten unsere Gegenwart und Zukunft mit“, sagte Hauner. Und das sei nach Ansicht des Landrats auch der Grund, warum „Sie alle sich dieses Ehrenzeichen mit Fug und Recht verdient haben“.

Denn: „Ohne unsere Ehrenamtlichen wären wir arm dran. Ohne sie wäre unser Landkreis weniger lebens- und liebenswert.“ Ohne Vereine würde ein großer Teil unserer Kultur, unserer Heimat wegbrechen, so Hauner weiter. Sie seien es, die die Gemeinden und Städte lebendig machen.

Hauner dankte den Ehrenamtlichen ausdrücklich – und überreichte den 14 Landkreis-Bürgern im Namen des Ministerpräsidenten das Ehrenzeichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von der Straße abgekommen: 18-Jähriger aus Mauern verletzt sich bei Unfall schwer
Schwere Verletzungen hat sich ein 18-Jähriger Audi-Fahrer aus Mauern bei einem Unfall am Mittwochnachmittag zugezogen. Der junge Mann musste von der Feuerwehr aus dem …
Von der Straße abgekommen: 18-Jähriger aus Mauern verletzt sich bei Unfall schwer
Ortsbus bald zum Nulltarif? Hallbergmoos‘ Bürgermeister gibt Ausblick auf Gemeindezukunft
Ortszentrum, Baugebiete, Kinderbetreuung und ÖPNV: Bürgermeister Harald Reents gibt einen breiten Ausblick auf seine Pläne zur Entwicklung von Hallbergmoos.
Ortsbus bald zum Nulltarif? Hallbergmoos‘ Bürgermeister gibt Ausblick auf Gemeindezukunft
CSU-Neujahrsempfang: Ilse Aigner zu Besuch beim eigenen Fanclub in Moosburg
Beim Neujahrsempfang der Moosburger CSU fühlte sich Festrednerin und Landtagspräsidentin Ilse Aigner sichtlich wohl. Auf die CSU sang sie ein Loblied, über die Grünen …
CSU-Neujahrsempfang: Ilse Aigner zu Besuch beim eigenen Fanclub in Moosburg
Umstrittene Parkplatz-Pläne von Jungheinrich: Debatte um Flächenversiegelung
Der Jungheinrich-Konzern will an seinem Werk in Degernpoint Mitarbeiterparkplätze schaffen. Doch einige Moosburger Stadträte hatten Bauchweh bei dem Antrag.
Umstrittene Parkplatz-Pläne von Jungheinrich: Debatte um Flächenversiegelung

Kommentare