+
Besonderes Engagement würdigten (v. l.) die Bürgermeister Michael Hobmaier (Hörgertshausen), Rupert Popp (Allershausen), Landrat Josef Hauner und Bürgermeister Herrmann Hammerl (Kranzberg): Die Geehrten sind (weiter v. l.) An na Maria Apold, Werner Batoja, Irmgard Geipel, Rosa Kißlinger, Markus Popp, Nikolaus Steinberger, Renate Steinberger, Franz Xaver Widmann, Josef Lutz, Andrea Brunner, Annemarie Brunner, Sebastian Brunner, Gabriele Ostermeier und Franz Xaver Spitzweck.

Ehrungen im Landratsamt 

Große Ehre für die, die das Leben im Landkreis bereichern

14 Ehrenamtliche nahmen am Donnerstag das Ehrenzeichen für ehrenamtliches Engagement im Landratsamt entgegen. Personen, „die sich seit vielen Jahern ehrenamtlich engagieren und sich für das Wohl unseres Gemeinwesens einsetzen“, betonte Landrat Josef Hauner in seiner Laudatio.

Landkreis – Egal, ob sich im Sportverein um die Jugend gekümmert wird, das Andenken an die Opfer des Krieges und die vermissten sowie gefallen Soldaten bewahrt oder auch Gesang einstudiert wird – alle Geehrte waren und sind seit mindestens 15 Jahren in ihren Vereinen engagiert.

Die Ehrenamtler, die von den Schützenvereinen Diana Allershausen und Hubertus Tünzhausen, von der Schweden-Schützen-Gilde Kranzberg, vom Tischtennisclub Allershausen, dem Kirchenchor „Hörgertshauser Chor“ oder auch vom Krieger- und Soldatenverein Kranzberg kommen, haben eines gemeinsam: „Sie bringen sich ein und gestalten unsere Gegenwart und Zukunft mit“, sagte Hauner. Und das sei nach Ansicht des Landrats auch der Grund, warum „Sie alle sich dieses Ehrenzeichen mit Fug und Recht verdient haben“.

Denn: „Ohne unsere Ehrenamtlichen wären wir arm dran. Ohne sie wäre unser Landkreis weniger lebens- und liebenswert.“ Ohne Vereine würde ein großer Teil unserer Kultur, unserer Heimat wegbrechen, so Hauner weiter. Sie seien es, die die Gemeinden und Städte lebendig machen.

Hauner dankte den Ehrenamtlichen ausdrücklich – und überreichte den 14 Landkreis-Bürgern im Namen des Ministerpräsidenten das Ehrenzeichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katharina Maier aus Eschelbach ist neue Hopfenkönigin
Die Hallertau hat eine neue Hopfenkönigin: Am Montag wurde Katharina Maier (22) aus Eschelbach in der proppevollen Festhalle in Wolnzach zur Vertreterin des Grünen Golds …
Katharina Maier aus Eschelbach ist neue Hopfenkönigin
Begeisterte Krimi-Fans
Die Fangemeinde ist groß – auch in Moosburg. Dort ist zwar noch keiner der Kreisel nach ihm benannt, aber Franz Eberhofer ist auch in der Dreirosenstadt eine große …
Begeisterte Krimi-Fans
Freisinger Feuerwehr bewahrt Domstadt vor Überflutung
„Land unter“ herrschte am  Montagabend an der Fernwärmebaustelle in der Wippenhauser Straße in Freising. Eine Hauptleitung war geborsten. Das Wasser flutete die Fahrbahn …
Freisinger Feuerwehr bewahrt Domstadt vor Überflutung
Rentner (72) im Supermarkt beklaut: Polizei Moosburg sucht die Täterin
Ein 72-Jähriger aus dem Landkreis Freising wurde am Dienstag Opfer eines Taschendiebstahls: Beim Einkaufen in einem Supermarkt in Moosburg wurde ihm der Geldbeutel …
Rentner (72) im Supermarkt beklaut: Polizei Moosburg sucht die Täterin

Kommentare