+
Besonderes Engagement würdigten (v. l.) die Bürgermeister Michael Hobmaier (Hörgertshausen), Rupert Popp (Allershausen), Landrat Josef Hauner und Bürgermeister Herrmann Hammerl (Kranzberg): Die Geehrten sind (weiter v. l.) An na Maria Apold, Werner Batoja, Irmgard Geipel, Rosa Kißlinger, Markus Popp, Nikolaus Steinberger, Renate Steinberger, Franz Xaver Widmann, Josef Lutz, Andrea Brunner, Annemarie Brunner, Sebastian Brunner, Gabriele Ostermeier und Franz Xaver Spitzweck.

Ehrungen im Landratsamt 

Große Ehre für die, die das Leben im Landkreis bereichern

14 Ehrenamtliche nahmen am Donnerstag das Ehrenzeichen für ehrenamtliches Engagement im Landratsamt entgegen. Personen, „die sich seit vielen Jahern ehrenamtlich engagieren und sich für das Wohl unseres Gemeinwesens einsetzen“, betonte Landrat Josef Hauner in seiner Laudatio.

Landkreis – Egal, ob sich im Sportverein um die Jugend gekümmert wird, das Andenken an die Opfer des Krieges und die vermissten sowie gefallen Soldaten bewahrt oder auch Gesang einstudiert wird – alle Geehrte waren und sind seit mindestens 15 Jahren in ihren Vereinen engagiert.

Die Ehrenamtler, die von den Schützenvereinen Diana Allershausen und Hubertus Tünzhausen, von der Schweden-Schützen-Gilde Kranzberg, vom Tischtennisclub Allershausen, dem Kirchenchor „Hörgertshauser Chor“ oder auch vom Krieger- und Soldatenverein Kranzberg kommen, haben eines gemeinsam: „Sie bringen sich ein und gestalten unsere Gegenwart und Zukunft mit“, sagte Hauner. Und das sei nach Ansicht des Landrats auch der Grund, warum „Sie alle sich dieses Ehrenzeichen mit Fug und Recht verdient haben“.

Denn: „Ohne unsere Ehrenamtlichen wären wir arm dran. Ohne sie wäre unser Landkreis weniger lebens- und liebenswert.“ Ohne Vereine würde ein großer Teil unserer Kultur, unserer Heimat wegbrechen, so Hauner weiter. Sie seien es, die die Gemeinden und Städte lebendig machen.

Hauner dankte den Ehrenamtlichen ausdrücklich – und überreichte den 14 Landkreis-Bürgern im Namen des Ministerpräsidenten das Ehrenzeichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scherzbold aus Gammelsdorf: Johann Ecker will Witze-Meister werden
Wer ist Oberbayerns bester Witze-Erzähler? Wenn am Sonntag in Dachau dieser Titel vergeben wird, ist auch ein Gammelsdorfer mit von der Partie.
Scherzbold aus Gammelsdorf: Johann Ecker will Witze-Meister werden
Feuerwehr simuliert schweren Busunfall: Spektakuläre Großübung in Moosburg
Moosburgs Feuerwehr hat mit 50 Kräften den Ernstfall geprobt: einen schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf dem Gelände eines Busunternehmens.
Feuerwehr simuliert schweren Busunfall: Spektakuläre Großübung in Moosburg
Ein Bürgersaal hinter dem Gasthaus Grill?
Auf seiner Infotour durch die Gemeinde hat Bürgermeister Sebastian Thaler am Mittwoch Günzenhausen besucht. Ortsmitte und Verkehr standen dabei im Fokus der Bürger.
Ein Bürgersaal hinter dem Gasthaus Grill?
Seit 30 Jahren bieten Zollinger Kammerkonzerte talentierten Künstlern ein Forum 
Seit 30 Jahren sind sie ein fester Bestandteil im kulturellen Leben der Gemeinde: die Zollinger Kammerkonzerte. Musikliebhaber schätzen und lieben sie – nicht nur die …
Seit 30 Jahren bieten Zollinger Kammerkonzerte talentierten Künstlern ein Forum 

Kommentare