Faschingsmasse: Zahlreiche Hallbergmooser waren zum finalen „Helau“ gekommen. Foto: ev

Großes Faschingsfinale auf dem Rathausplatz

Hallbergmoos - In den letzten Stunden des Hallbergmooser Faschings ging es auf dem Rathausplatz noch einmal richtig hoch her: Der Schnupferclub „Boarisch Hasch“ hatte bereits zum 14. Mal zum lustigen Faschingstreiben geladen - und deshalb wieder ein beeindruckendes Showprogramm auf die Beine gestellt.

Die heimischen Narrhalla, die Heidecchia Eching/Neufahrn, der Unterschleißheimer Faschingsclub, die United Dancers aus Wartenberg und die Faschingsgesellschaft Feringa schickten ihre Prinzenpaare und Garden auf die Bühne und ließen es zum großen Finale noch einmal so richtig krachen.

Hunderte von Maskierten waren in die Ortsmitte geströmt, um den Kehraus zu feiern. Schnupferchef Michael Bockhorni zeigte sich mit der Resonanz beim Publikum hochzufrieden: „Wetter gut, Getränke gut - alles gut“, lautete sein Fazit. Denn während in den Karnevalshochburgen der Republik Stürme dem närrischen Treiben einen Strich durch die Rechnung machten, tanzten beim „Fasching dahoam“ große Roboter und furchterregende Ungeheuer neben kleinen Prinzessinnen und Polizisten munter im Konfettiregen.

Am Ende sammelten die kleinen Faschingsfans vor der Bühne die glänzenden Reste zusammen. Denn eines steht für das Jahr 2017 schon jetzt fest: Der nächste Fasching kommt ganz bestimmt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen „Glückliche Hühner im Garten“
Seit drei Monaten gilt in Bayern die Stallpflicht – und die waren schwierig. Noch schwieriger werden aber die kommenden drei Monate. Denn die Geflügelzüchter kennen ihre …
Von wegen „Glückliche Hühner im Garten“
Fahrzeug ja – doch was darf’s kosten?
Die Tagesordnung war spannend, der Sitzungssaal voll, die Stimmung aufgeheizt. Vor allem beim Thema Feuerwehr schlugen die Wellen am Donnerstag im Gemeinderat Nandlstadt …
Fahrzeug ja – doch was darf’s kosten?
Haagerin kämpft für rumänische Hunde
Haag - Fee, Finja, Gremlin und Pebbels sieht man es nicht an, dass sie bisher nicht viel Schönes erleben durften. Die vier Hundedamen mussten als Straßenhunde um das …
Haagerin kämpft für rumänische Hunde
„Überwältigend“
Freising - Sie haben schon viel erlebt, die Frauen und Männer der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB). Doch so, wie die Typisierungsaktion für Niclas (16) und …
„Überwältigend“

Kommentare