Grünes Licht: Geplantes Solarprojekt kann die halbe Gemeinde mit Energie versorgen

Attenkirchen - Es sieht gut aus für das ehrgeizige Solarprojekt eines Landwirtes aus Pfettrach. Der Gemeinderat hat für eine 5,5 Hektar große Photovoltaikanlage grünes Licht gegeben.

Die Bürgervertreter stimmten in der Sitzung am Montagabend einem entsprechenden Bebauungsplan zu. Auf der als „Sondergebiet“ ausgewiesene Fläche zwischen Pfettrach und Gfeichtetsind nach Darstellung der Planer über 9000 Module geplant.

Die Nennleistung gaben Jan Reimer und Peer Uhlemann von der „Alpine Energie Deutschland GmbH“ mit 2,0 Megawatt an. Das entspricht den Ausführungen zufolge einer Stromerzeugung für rund 650 Haushalte. 50 Prozent des Bedarfs in Attenkirchen könnten laut Reimer vergleichsweise damit gedeckt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrbahn teilweise gesperrt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die Fahrbahn ist derzeit teilweise gesperrt. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrbahn teilweise gesperrt
Freising: Schwerverletzten Rentner (85) mit Drehleiter aus dem zweiten Stock geholt
Schwerste Verletzungen hat sich ein 85-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch bei einem Sturz in seiner Freisinger Wohnung zugezogen.
Freising: Schwerverletzten Rentner (85) mit Drehleiter aus dem zweiten Stock geholt
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - verzweifelter Vater mit Hilferuf
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vier Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - verzweifelter Vater mit Hilferuf
2020 werden Schulden gemacht: Wang investiert in Wohn- und Gewerbeflächen
Die Gemeinde Wang nimmt für neue Wohn- und Gewerbeflächen viel Geld in die Hand – das kennzeichnet den Haushalt 2020. 
2020 werden Schulden gemacht: Wang investiert in Wohn- und Gewerbeflächen

Kommentare