Die Mitgliederzahl steigt

Gute Nachrichten vom Abseits: Fristverlängerung und guter Wille des Grafen

Freising – Der Abseitsverein verzeichnet enormen Zulauf. Die Benefizveranstaltungen im Lindenkeller und im Nigel Parker waren zuletzt total ausverkauft. Das ist auch Eigentümer Graf Guy von Moy nicht verborgen geblieben. Er findet das Konzept gut und ist zu Zugeständnissen bereit.

Norbert Bürger, Vorsitzender des Vereins zum Kauf und zur Wiederbelebung der Neustifter Kultkneipe Abseits, ist guter Dinge. Demnach steht das Konzept zur Rettung des Lokals, und es findet Anklang. Nicht nur bei den Anhängern des seit Januar geschlossenen Lokals, sondern auch bei potenziellen Käufern und beim Eigentümer Graf Guy von Moy. Der hat sich laut Bürger bei einem Treffen kürzlich sehr positiv über die Bemühungen des Vereins geäußert. „Er hat selber gesagt, dass er sieht, dass das Hand und Fuß hat“, berichtete der Vereinvorsitzende von einem Gespräch das im „Huber-Weißen“ stattgefunden hat. Mehr noch. Bürger zeigte sich erfreut darüber, dass der Graf erkennen ließ, es sei ihm „ein persönliches Anliegen, dass wir das hinkriegen, dass das mit dem Verein funktioniert“.

Sogar eine Verlängerung des Ultimatums zum Kauf der Immobilie – ursprünglich war das der Juli – scheint möglich. Bürger sprach von zwei Monaten. Jetzt gelte es, Verhandlungen „über den genauen Kaufpreis“ zu führen, machte er deutlich. Klar sei, dass „das Ganze nur machbar“, sei, wenn der Preis auch realistisch sei. Allein schon im Hinblick auf die Privatdarlehen, die man bereits in Aussicht gestellt bekommen habe. Konkrete Zahlen könne er derzeit noch nicht nennen, aber die ersten Zusagen lägen hier bereits vor. Die Mitgliederzahl bezifferte der Vorsitzende auf 200. „Tendenz steigend“, wie er hinzufügte. Ein Gelingen der Bemühungen hält Bürger vor diesem Hintergrund „für realistisch“.

Zu den nächsten wichtigen Terminen im Zuge der Rettungsaktion zählte der Vorsitzende ein Benefizkonzert im Jugendzentrum „Vis á Vis“ am Freitag, 22. April, und die Auftritte des Vereins am Uferlos-Festival. Unter anderem sind eine Abseitsgalerie im Freisinger Bank-Zelt, ein Kickerturnier und ein Karaoke-Abend geplant. Nicht zu vergessen ein Vortrag im Bärling-Zelt am Eröffnungtag am 29. April (18 Uhr) und der Auftritt des „Abseitschors“, der am Vatertag (Donnerstag, 5. Mai) um 14 Uhr vor dem Kaffeehauszelt auftreten wird.

Alexander Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
Moosburg - Hochzeitskleider sind ihr Metier. Und seit 1999 stattet sie auch Prinzenpaare aus. Doch heuer darf Gabi Urban aus Moosburg besonders stolz sein: Die Münchner …
Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Moosburg - Bürger aus Aich und Pfrombach sowie Naturfreunde waren in Sorge: Wird am Mittlere Isar-Kanal bald alles abgeholzt? Nach einem Ortstermin herrscht nun …
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Landkreis - Die Anweisung des Innenministeriums, Flüchtlingen aus bestimmten Ländern keine Arbeitserlaubnisse mehr zu erteilen, schlägt hohe Wellen. Rund ein Dutzend …
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“
Freising - Die Helferkreise aus dem Landkreis Freising haben genug gesehen. Dass Asylbewerbern mit geringer Bleibeperspektive die Arbeitserlaubnis entzogen wird und sie …
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“

Kommentare