+
Hot Dance Emotion: Die Frauen wärmten sich schwungvoll auf, ehe sie weitere Fitnesstrends ausprobierten.

Fitnesstag in Haag

Durchgeschwitzt und glücklich

Es war ein schweißtreibender Tag, den Sportbegeisterte in der Haager Sporthalle erlebten. Bei „Meet4move“ wurden die neuesten Fitness-trends ausprobiert. Eine Riesengaudi – auch für den einzigen Mann unter den rund 80 Frauen.

Die beiden Organisatorinnen des Nachmittags waren Claudia Kellermann (l.) und Petra Silberbauer.

Haag So etwas gibt es nicht alle Tage: viele neue Fitness-Trends durften bei Meet4move am Samstag in Haag wieder auf Herz und Nieren getestet werden. Der sportliche Samstag, der von Petra Silberbauer und Claudia Kellermann heuer bereits zum vierten Mal angeboten wurde, zog wieder viele Besucher aus nah und fern an. Zugegeben: die Gymnastikhosen und T-Shirts in den auffallend grellen Neonfarben, Stirnband und Stulpen mit denen die rund 80, vornehmlich weiblichen Sportlerinnen, am Samstag ab neun Uhr in einen bewegten Tag starteten, machten Lust darauf, die eigene Fitness zu steigern. Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Konzentration: all das wurde beim Fitnesstag in allen Facetten eingeübt.

„Hot Dance Emotion“, „Step Sensation“, „Bodyweight“ oder Pilates, so heißen einige der derzeit angesagten Trendsportarten, die man am Samstag kennen lernen durfte. Schon beim „Aufwärmen“, der „Hot Dance Emotion“, mit der Sportwissenschaftlerin und Trainerin Ilona Müller gehörig einheizte, wurde klar: Das ist hier knallharter Sport, der den Teilnehmern einiges abverlangte. Zu den Klängen von House- und Latin-Beats wurde eine Tanzchoreographie einstudiert. „Schweißtreibend“, wie die Tänzerinnen nach den 45 Minuten Workout übereinstimmend feststellten. „Ich bin gut mitgekommen“, sagt Anneliese aus Buch am Erlbach. Mit ihren 68 Jahren gehört sie sicherlich zu den eher älteren Semestern, die an diesem Samstag nach Haag gekommen waren. „Unsere Teilnehmer kommen aus dem ganzen Münchner Raum“, verrät Organisatorin Petra Silberbauer. Die Sportkoordinatorin beim VfR Haag, die das Event zusammen mit Claudia Kellermann organisiert, weiß, dass diese Veranstaltungen vor allem durch mündliche Empfehlungen große Erfolge feiern. „Meet4move hat sich schon ein bisschen zur Marke gemausert“. Effektives Training mit dem eigenen Körpergewicht wurde in der Trainingseinheit „Bodyweight Basic“ vermittelt.

Die Balance halten mussten die Teilnehmerinnen in der Haager Sporthalle auf ihren Trampolinen: „Balance Swing“ heißt diese Art, sich fit zu halten.

Mit dem Stepboard wurden komplexe Schrittfolgen einstudiert, die zu Melodien und Takt abgestimmt waren. Der 42-jährige Michael, der aus dem Saarland nach Haag gekommen war – übrigens der einzige männliche Teilnehmer – hatte sich für ein Boxworkout angemeldet, bei dem Kampfsporttraining mit modernem Functional-Training kombiniert wird.

„Glücksgefühle garantiert“: das war das Versprechen, das „Balance-Swing“-Trainerin Yvonne Hyna ihren Kursteilnehmerinnen gab. Das Schwingen auf dem Mini-Trampolin schaffe Ausgleich für Körper, Geist und Seele. Ganz nach den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werde der Energiefluss im Körper angeregt, wusste die Trainerin. Die Hemmschwelle der Teilnehmerinnen war schnell abgebaut. Das „Swingen“ soll übrigens auch noch für etwas anderes gut sein: „Dreimal ergiebiger als Joggen“, sei es. Faszien- und Stretch-Training mit Elvira Sehling-Hagn rundeten den sportlichen Tag ab. Dass bei derart anspruchsvollem Training auch die Kalorienzufuhr stimmen muss, das versteht sich von selbst.

Spaghetti Bolognese oder Spaghetti Arrabiata standen zur Auswahl, als gegen 12 Uhr zur Mittagspause gerufen wurde. Kuchen und kleine Imbisse hatten die Mitglieder des VfR gegen eine kleine Spende vorbereitet. Und als sich die Sportlerinnen gegen 17 Uhr verabschiedeten, war für Silberbauer und Kellermann noch lange nicht Schluss. Bühne, Tische und Bänke mussten abgebaut werden. Eine tolle Veranstaltung.

Maria Martin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Langenbach: Dringend neue Stellplatzsatzung nötig
Die Stellplatzsatzung ist überholungsbedürftig. Das hat sich bei der ersten Sitzung des Langenbacher Gemeinderats nach der Sommerpause gezeigt.
Langenbach: Dringend neue Stellplatzsatzung nötig
Asylbewerber zückt das Messer
Gewaltsam in Gewahrsam genommen werden musste am Dienstag gegen 21.45 Uhr in Marzling ein renitenter Asylbewerber. Er hatte einen Pakistani mit dem Messer angegriffen. 
Asylbewerber zückt das Messer
Das Oktogon ist noch nicht vom Tisch
Noch hat das letzte Stündlein für das Oktogon nicht geschlagen. Die Hoffnungen all derer, die für den Erhalt des achteckigen, als Abortturm errichteten Anbaus am …
Das Oktogon ist noch nicht vom Tisch
Bienenschutz sichert Lebensräume
Wie leben Bienen? Wie nutzen sie der Natur und was kann der Mensch zum Schutz für die Honigsammler tun? Diese Fragen und viele mehr werden auf der neuen Infotafel der …
Bienenschutz sichert Lebensräume

Kommentare