Er hat sich dem Traditionshandwerk verschrieben: Thomas Günther aus Mauern (l.) übernimmt die Bäckerei Wagner in Haag. Die Gemeinde hat das Anwesen gekauft. Bürgermeister Anton Geier gratulierte dem Jungunternehmer.
+
Er hat sich dem Traditionshandwerk verschrieben: Thomas Günther aus Mauern (l.) übernimmt die Bäckerei Wagner in Haag. Die Gemeinde hat das Anwesen gekauft. Bürgermeister Anton Geier gratulierte dem Jungunternehmer.

Nach dem Tod von Konditormeister Siegfried Wagner

Bäckermeister (27) übernimmt Haager Traditionsunternehmen - Gemeinde hat den Bäcker gekauft

Damit es in Haag weiterhin traditionelles Bäckerhandwerk geben kann, hat die Gemeinde das Ladengeschäft der Bäckerei/Konditorei Wagner samt Wohngebäude und Garten gekauft.

Haag – Traditionsreiches Bäckerhandwerk wird es in Haag weiterhin geben. Damit die Meisterbackstube nach dem Tod von Konditormeister Siegfried Wagner im Sommer vergangenen Jahres bestehen bleiben kann, hat die Gemeinde Haag das Ladengeschäft samt Wohngebäude und Garten gekauft und verpachtet.

Produkte aus der Region

Der 27-jährige Bäckermeister Thomas Günther aus Mauern wird das Unternehmen in die Zukunft führen. Ofenfrische Produkte genießen, das können die Kunden aus Haag und der Region also weiterhin. Um die Güte seiner Backwaren garantieren zu können, setzt Günther auf ein Lieferantennetzwerk aus der Region. Das Mehl beziehe er aus einer Mühle in Bruckberg im Landkreis Landshut, die Eier aus einem Betrieb in Kranzberg.

Seit dem 1. Januar leitet der junge Bäckermeister das Traditionsunternehmen, das bereits seit 40 Jahren eine Institution in Haag ist. Der Mitarbeiterstamm wurde übernommen, das bisher angebotene Produktsortiment erweitert. Neu in der Bäckertheke sind Produkte aus Dinkel: Brote, Stangerl, Dinkelspitz und Semmeln aus dem Vollwertgetreide. „Ich möchte dem Betrieb natürlich meinen Stempel aufdrücken“, verrät der Bäckermeister und lacht. Regionalität stehe dabei ganz oben. Gelernt hat er sein Handwerk von der Pike auf in der Bäckerei Schraf-stetter in Mauern, wo er auch seinen Meistertitel erwarb.

Alte Handwerkskunst erhalten

Alte Handwerkskunst erhalten, sei für ihn enorm wichtig. „Back to the roots – zurück zu den Wurzeln“, erklärt der Unternehmer seine Ziele. Der Erwerb des Grundstücks garantiere der Gemeinde eine „abgerundete Entwicklung“, bekräftigt Bürgermeister Anton Geier. Es grenze an bereits erworbenes Grundeigentum an. Die Kinderkrippe liege in direkter Nachbarschaft. Langfristig und in Generationen gedacht, sei das Grundstück möglicherweise für eine Erweiterung der Kindertagesstätte nötig.

Die Produkte aus der Meisterbackstube von Tom Günther werden übrigens auch im Haager Dorfladen zum Verkauf angeboten. Und auch die leckeren Konditorwaren, für die Mitarbeiter Werner Köhler zuständig ist. „Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mit allen“, betont der Bäckermeister.

Maria Martin

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Haag und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare