+
Majestätisch steht sie da: die Linde am Haager Dorfplatz ist mehrere hundert Jahre alt. Damit sie auch weiterhin den Ortskern schmücken kann, müssen nun Sägen ran. 

Gemeinderat diskutiert über Baumgutachten

Haags Dorflinde muss gestutzt werden, um sie zu retten

Die Dorflinde auf dem Haager Dorfplatz hat schon mehrere Jahrhunderte überlebt. Nun müssen Sägen ran, damit der Baum weiter den Ortskern schmücken kann.

Haag – Sie hat ein dichtes Laubwerk und bereits eine Lebensdauer von mehreren hundert Jahren: die Linde, die den Haager Dorfplatz schmückt. Blättert man in dem Heimatbuch, das der frühere Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Zolling, Adolf Widmann, 1986 über die Geschichte der Hofmarken Haag und Inkofen verfasst hat, findet man auf Seite 118 eine Postkarte aus der Zeit um 1930. 

Darauf abgebildet sind drei Motive: das „Elektrizitätswerk“, eine Gesamtansicht des Dorfes vom Hügelland im Norden aus und eine Abbildung des Dorfplatzes mit der Unterschrift „Dorfpartie“.

Gemeinderäte argumentierten: Der Dorfplatz ohne Linde sei „gar nichts“

Neben der Mariensäule ist darauf jene Linde zu sehen, die jetzt aus Sicherheitsgründen gestutzt werden muss. Weil die Gemeinde das Baumdenkmal so lange wie möglich erhalten wolle, sei ein Baumgutachten in Auftrag gegeben worden, sagte Bürgermeister Anton Geier bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag. 

Die Auswertung habe gezeigt, dass der grüne Riese am Dorfplatz nur dann noch weiter stehen dürfe, wenn die Äste etwa zwei bis drei Meter eingekürzt werden. Die Gemeinderäte sprachen sich einstimmig dafür aus, diese Maßnahme demnächst in die Wege zu leiten. Denn das Gesamtbild des Dorfplatzes ohne Linde, das sei „gar nichts“. „Wir werden alles tun, um den Baum zu erhalten“, kündigte Geier an. Maria Martin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Global-Player für Clemensänger: Top-Konzern will sich auf Freisinger Areal ansiedeln
Transgourmet wollte erst bauen, dann doch nicht. Der OB war „betroffen“. Doch jetzt kann sich Tobias Eschenbacher freuen: Auf dem Areal in den Clemensängern will sich …
Global-Player für Clemensänger: Top-Konzern will sich auf Freisinger Areal ansiedeln
Pelikan „Isarbelle“ wieder in Freising: So nah hat ihn noch keiner vor die Linse bekommen
Es scheint ihm gut zu gefallen, hier im Landkreis Freising. Nachdem sich der aus dem Raritätenzoo bei Kufstein geflüchtete Pelikan Isarbelle zeitweilig in Landshut …
Pelikan „Isarbelle“ wieder in Freising: So nah hat ihn noch keiner vor die Linse bekommen
Irisches ,Hüpferl’ das i-Tüpferl
Ein musikalisches und kulinarisches Dankeschön für die Echinger und die ehrenamtlich Tätigen in Gemeinde und Gesellschaft stellt seit vielen Jahren das Neujahrskonzert …
Irisches ,Hüpferl’ das i-Tüpferl
Autofahrer kracht in Leitplanke, fährt davon – und vergisst etwas Wichtiges am Unfallort
Erst hatte er eine Begegnung mit einem Reh – dann mit der Polizei. Nach einem Unfall hinterließ ein 36 Jahre alter Mann aus Haag der Polizei eine unfreiwillige Einladung.
Autofahrer kracht in Leitplanke, fährt davon – und vergisst etwas Wichtiges am Unfallort

Kommentare