+
Für den Dienst am Altar haben sich Antonie Hirsch, Magdalena Karl, Felix Ottinger, Veronika Harnos, Sebastian Seibold und Daniela Wild (nicht auf dem Bild) entschieden. Sie wurden unlängst von Pater Ignatius Kullu und ihren Betreuerinnen offiziell begrüßt. 

Neue Ministranten in der St. Laurentiuskirche  

Sechs „Minister in der Liturgie“

Sie stehen nun im wahrsten Wortsinn im Blickfeld der kirchlichen Gemeinde und wurden mit einem „Herzlich willkommen bei uns im Altarraum“ begrüßt, die sechs neuen Ministranten, die sich für den Dienst am Altar entschieden haben: Antonie Hirsch, Magdalena Karl, Felix Ottinger, Veronika Harnos, Sebastian Seibold und Daniela Wild.

Haag - Pater Ignatius Kullu stellte die Neulinge beim Sonntagsgottesdienst den Kirchenbesuchern vor. „Ohne die Ministranten wäre das Fest des Glaubens farblos“, betonte Kullu. Jeder Ministrant sei wichtig und unverzichtbar für den Gottesdienst, verkündete der Geistliche, der die neuen Messdiener als „Minister in der Liturgie“ bezeichnete. Der Gottesdienst sei gleichsam ein Spiel vor Gott, das geregelte Abläufe wie auf dem Fußballfeld habe.

Ab sofort dürfen die neuen Minis die feierlichen Wege mitgehen, Kerzen tragen und Glocken läuten sowie das Kirchenschiff mit Licht erfüllen, sagte der Pater, der die drei altgedienten Messdienerinnen Alina Piller, Magdalena Huber und Saskia Kalinowski für ihr Engagement um die Einführung der neuen Minis lobte und ihnen seinen Dank aussprach. 

Wolfram Riedel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen
Farbenfrohe, fröhliche und romantische Bilder hat die Künstlergruppe „Farbe ins Leben“ (FiL) im Alten Gefängnis in Freising präsentiert. Darüber hinaus hielt die Gruppe …
Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
Trotz Zinsflaute hat die Freisinger Bank 2017 zugelegt. Das Wachstum zeigt sich nicht nur im Aufbau vier neuer Beratungscenter, sondern auch in einer stattlichen …
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen
17 der 51 Bürger aus Günzenhausen haben auf einem Antrag unterschrieben, mit dem sie eine 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsstraße erreichen wollten.
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen
Alter Wirt in Fahrenzhausen wird zum Millionenprojekt
Alle Jahre wieder muss Fahrenzhausen eine „Bedarfsmitteilung“ an die Regierung von Oberbayern schicken, um sicherzustellen, dass man Mittel aus der Städtebauförderung …
Alter Wirt in Fahrenzhausen wird zum Millionenprojekt

Kommentare