Nach 30 Jahren als Leiterin des Haager Kindergartens wurde Brigitte Mitterleitner von Bürgermeister Anton Geier und den Gemeinderäten verabschiedet.
+
Viel Lob und bunte Blumen: Nach 30 Jahren als Leiterin des Haager Kindergartens wurde Brigitte Mitterleitner von Bürgermeister Anton Geier und den Gemeinderäten verabschiedet.

Räte bringen Haushalt einstimmig auf den Weg

Haag ist „auf einem guten Weg“: Haushalt beschlossen – und Kindergarten-Leiterin verabschiedet

Auch wenn Haag mit weniger Steuereinnahmen in den nächsten Jahren rechnet, sieht sich die Gemeinde auf einem „gutem Weg“, den gewohnten Standard zu erhalten.

Haag – Einstimmig hat der Haager Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Haushalt 2021 beschlossen. Dieser geht von Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt in Höhe von 6,1 Millionen Euro (Vorjahr 5,6), im Vermögenshaushalt von 3,5 Millionen Euro (Vorjahr 1,0) aus. Der Gesamthaushalt beläuft sich auf 9,6 Millionen Euro - drei Millionen mehr an Volumen als im Vorjahr (6,6).

Ein großer Ausgabe-Posten stand gleich zum Jahresbeginn an: der Erwerb eines Grundstücks an der Plörnbacher Straße, dem Gelände der früheren Bäckerei Wagner. Damit hat sich die Gemeinde, wie berichtet, Flächen für die Gestaltung des Ortskerns und den Bestand der Bäckerei mit neuem Pächter gesichert. Eine Entscheidung, die richtig gewesen sei, betonte Bürgermeister Anton Geier. Insgesamt umfasst die Liste der Investitionen neun Positionen. Für den Grunderwerb von Bauland sind 152 000 Euro vorgesehen, für den Erwerb von Grundstücken 1,5 Millionen Euro. Straßensanierungen werden 157 500 Euro verschlingen.

Neue Kredite sind nicht geplant

450 000 Euro sind für den Abschluss der Erneuerung und Erweiterung der Kläranlage vorgesehen. Die Anlage sei jetzt hochwasserfrei. „Eine klare Verbesserung“, wie Geier anmerkte. Allerdings, so der Rathauschef, stünde demnächst die Sanierung des gesamten Kanalnetzes in der Gemeinde an. Ein Schritt, der nicht mehr aufzuschieben sei (Bericht folgt).

Um die Investitionen schultern zu können, werden 763 706 Euro vom Verwaltungs- dem Vermögenshaushalt zugeführt. Der Gewerbesteueransatz wurde im Vergleich zu den Vorjahren nach unten korrigiert.

Daniela Schiffmann, die den Haushalt erarbeitet hatte, bezifferte die zu erwartende Einnahme auf 400 000 Euro. Aus den Rücklagen werden 966 896 Euro entnommen, sodass das Geldvermögen der Gemeinde zum Jahresende voraussichtlich bei 1,6 Millionen Euro liegen wird. Den Planungen gemäß reduziert sich der Schuldenstand zum Jahresende von aktuell 552 587 Euro auf 527 587 Euro. Eine Kreditaufnahme ist nicht geplant. Auch wenn man in den nächsten Jahren mit weniger Steuereinnahmen rechnen müsse, so sei man auf einem „gutem Weg“, den gewohnten Standard zu erhalten, sagte Bürgermeister Anton Geier. Investitionen müssten künftig „genau überdacht“ werden.

Langjährige Leiterin mit viel Lob verabschiedet

Mit viel Lob und einem großen Blumenstrauß wurde Brigitte Mitterleitner am Ende der Sitzung nach 30 Jahren als Leiterin des Haager Kindergartens verabschiedet. Mitterleitner habe stets „hervorragendes Geschick“ bewiesen, den unterschiedlichen Interessen von Träger, Eltern, Kindern und Mitarbeitern gerecht zu werden. „Sie hat immer an alle gedacht“, bedankte sich Geier. Auch die scheidende Pädagogin richtete Dankesworte an die Gemeinderäte. „Ihr habt mich immer wohlwollend begleitet.“
Maria Martin

Masken-Affäre: Nach „totalem Vertrauensverlust“ - Freisinger Abgeordnete fordern Transparenz und Härte

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare