+
Fühlen sich bei Andrea Freesemann sichtlich wohl: (v. l.) die Vierbeiner Fee, Gremlin, Finja und Pebbels. Bereits im März fährt ihr Frauchen erneut nach Rumänien, um anderen Hunden zu helfen.

Das aktuelle Porträt

Haagerin kämpft für rumänische Hunde

Haag - Fee, Finja, Gremlin und Pebbels sieht man es nicht an, dass sie bisher nicht viel Schönes erleben durften. Die vier Hundedamen mussten als Straßenhunde um das Überleben kämpfen, bis sie Andrea Freesemann aus Haag aus Hundeauffang- und Tötungsstationen gerettet hatte.

Die 47-Jährige engagiert sich bereits seit Jahrzehnten für Tiere in Not und reist bis zu vier mal jährlich nach Rumänien, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Viele Hunde kämpfen dort ums Überleben. Das kleine private Tierheim des Rumänen Romulus Sale in der Stadt Timisoara im Westen des Landes hat Freesemann schon oft besucht. Von dort aus werden verletzte Hunde gesund gepflegt und – falls möglich – an neue Besitzer vermittelt. Jetzt hat sich Freesemann weitere Ziele gesteckt: gemeinsam mit Remus Sale – dem Zwillingsbruder von Romulus – will sie ein weiteres Tierheim für 20 Hunde realisieren.

„Man kann sich nicht vorstellen, welchem Martyrium Hunde in Rumänien ausgesetzt sind“, sagt Freesemann. In den Tötungsstationen müssten sie bei andauernder Unterversorgung oft lange auf den Tod warten. „Schon als Kind hatte ich eine ausgesprochene Liebe zu Tieren“, verrät die zierliche Frau. Und als ich mal dabei war, als Kaninchen geschlachtet wurden, seitdem muss ich mich einfach für den Tierschutz engagieren.“

Spendenboxen mit der Aufschrift „Treue Seelen – wir kämpfen für die Hunde Rumäniens“ will sie demnächst in den Haager Geschäften aufstellen. Dazu gibt es ein Infoblatt, das über das geplante Tierheim informiert. Futter- und Sachspenden seien willkommen, aber auch Medikamente, Verbandmaterial, Halsbänder und Leinen.

Bereits im März möchte die Haagerin erneut eine Reise nach Timisoara starten. Bis dahin hofft sie, dass ein kleines Spendenpolster zusammengekommen ist. Wer Andrea Freesemann und „Ein Zuhause für Straßenhunde“ unterstützen möchte, kann sich unter der Internetadresse www.treue-seelen.org informieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundessieg geholt: Auer sind Deutschlands beste Jugendretter
Sie haben auf Kreisebene überzeugt, ließen im Bezirk die Konkurrenz alt aussehen, kämpften sich zum Bayernmeister. Und nun, beim Bundeswettbewerb, da haben die Auer …
Bundessieg geholt: Auer sind Deutschlands beste Jugendretter
Benefizkonzert der Nandlstädter Hopfareisser begeistert Besucher
Nandlstadt - Das alljährliche Benefizkonzert der „Holledauer Hopfareisser“ ist für Kapellmeister Rainer Klier eine Herzensangelegenheit. Heuer spielten die Musiker zum …
Benefizkonzert der Nandlstädter Hopfareisser begeistert Besucher
„Ein guter Tag für die Tiere“
„Ein steiniger Weg“ lag laut Landrat Josef Hauner bis zum Sonntag hinter den Tierschützern. Am Sonntag freilich, als man Richtfest für das Tierheim bei Dietersheim …
„Ein guter Tag für die Tiere“
2,32 Promille: Betrunken angeeckt
Ein 29-Jähriger wollte am Samstag gegen 23.35 Uhr mit seinem Ford am Ahornweg in Au ausparken. Dabei übersah der Mann offenbar den geparkten Volvo des 58-jährigen …
2,32 Promille: Betrunken angeeckt

Kommentare