+
Willkommen an Bord: (v. l.) Markus Thalhammer, Alexander Felsl, Brigitte Feierfeil, Harald Reents und Natalie Niedermair (Personalabteilung).

Drei Neue fürs Rathaus

„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“

  • schließen

Das Bauamt und die Finanzabteilung werden mit zwei neuen Mitarbeitern aufgestockt. Der dritte im Bunde ist der erste hauptberufliche Gerätewart der Feuerwehren Goldach und Hallbergmoos. „Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“, bringt es Bürgermeister Harald Reents auf den Punkt.

Hallbergmoos – Damit die zahlreichen Aufgaben auch in der Verwaltung bewältigt werden können, wurden zwei Stellen neu besetzt. Der Sünzhauser Markus Thalhammer (40) ist im Bereich P1 für den Hochbau zuständig. Der Maurer und Diplom-Bauingenieur war über 13 Jahre im Freisinger Bauamt für Straßenplanung beschäftigt. „Da mir der Hochbau aber am Herzen liegt, kommt mir die Stelle hier sehr entgegen“, so Thalhammer. Aktuell arbeitet er an den Ausschreibungen der Architekten und Projektsteuerung für das Betreute Wohnen. Aber auch viele kleinere Maßnahmen, die in der Außenwirkung nicht so immens sind, können durch seine Verstärkung nun schneller erledigt werden.

Brigitte Feierfeil (39) ist seit Mitte Juni die „Neue“ in der Abteilung F1. Ihr Aufgabengebiet definiert sich mit „Anlagenbuchhaltung und Betriebe gewerblicher Art“. An die Ausbildung zur Industriekauffrau schloss die Landshuterin ein BWL-Studium an und arbeitete daraufhin in einer Steuerkanzlei. Der Wechsel nach Hallbergmoos war schon länger im Visier, zog sich jedoch aufgrund Kündigungsfristen bis Mitte Juni. Feierfeils Gebiet sind alle Vermögensgegenstände der Gemeinde und deren Buchung im Haushalt. „Da die Kommune auch im unternehmerischen Bereich tätig ist, wie etwa beim Park&Ride, dem Sportpark aber auch MABP, kommen steuerrechtliche Anforderungen hinzu, denen sich nun Frau Feierfeil annimmt“, so Reents.

Alexander Felsl (26) ist gebürtiger Hallbergmooser und seit 14 Jahren bei der FFW. Der Mechatroniker lernt gerade für seinen Meisterabschluss, seit dem 1. Juli ist er für die beiden Wehren in Goldach und Hallbergmoos als hauptamtlicher Gerätewart zuständig. „Das war aufgrund des großen Fuhrparks dringend notwendig“, betonte Reents. Neben den elf Autos kümmert sich Felsl um Ausrüstung und Bekleidung. Seine feuerwehrtechnische Ausbildung hat er als Drehleitermaschinist, Atemschutzträger und bald auch als First Responder. Wenn eine der Wehren zum Einsatz gerufen wird, ist er mit dabei, „ich bin mittlerweile natürlich bei beiden Feuerwehren Mitglied.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

A92: Anschlussstellen Moosburg-Süd und -Nord werden gesperrt - hier erfahrt ihr, wann
Wie die Autobahndirektion Südbayern mitteilte, werden durch die Verkehrsumlegung auf der A92, die am Donnerstag beginnt, die Anschlussstellen Moosburg-Süd und -Nord …
A92: Anschlussstellen Moosburg-Süd und -Nord werden gesperrt - hier erfahrt ihr, wann
Hilfe für den Fall der Fälle
Die Gesundheit von Senioren ist heuer das Schwerpunktthema der Gesundheitsregion plus im Landkreis Freising. In Zusammenarbeit mit der Vhs Freising veranstaltete …
Hilfe für den Fall der Fälle
Kathrin Eder sichert sich erstmals die Meisterkette
D‘Wildschützen haben ihre erste Schießsaison im Schützenheim der Feuerschützengesellschaft abgeschlossen. Das Resümee des ersten Schützenmeisters, Georg Riedl: „Die …
Kathrin Eder sichert sich erstmals die Meisterkette
In der S1: Frau stillt ihr Baby, Spanner fasst sich dabei an
Am späten Dienstagabend masturbierte ein bislang unbekannter Mann in einer S1 zwischen Freising und Eching vor zwei Frauen. Die Bundespolizei wertet nun …
In der S1: Frau stillt ihr Baby, Spanner fasst sich dabei an

Kommentare