+

Aus dem Polizeibericht

Dreiste Bettler gaukeln Autofahrern in Hallbergmoos Notsituation vor

Hallbergmoos - In einer Tankstelle an der Ludwigstraße in Hallbergmoos bettelten am Mittwoch drei Rumänen um Geld für Benzin. Als die Polizei das Trio überprüfte, flog der Betrug auf.

Drei Rumänen im Alter zwischen 42 und 48 Jahren haben am Mittwoch gegen 19 Uhr in einer Tankstelle an der Ludwigstraße in Hallbergmoos Autofahrer um Geld für Benzin angebettelt. Zudem gaben sie vor, dringend finanzielle Unterstützung für ein sechsjähriges Mädchen zu benötigen, das sie mit dabei hatten.

Als die Polizei Neufahrn davon erfuhr, überprüfte eine Streife das Trio vor Ort. Dabei stellten die Gesetzeshüter fest, dass der Tank ihres Autos randvoll gefüllt war und sie 150 Euro Bargeld sowie Bankkarten mitführten. 

Wegen des Verdacht eines Bettelbetrugs, basierend auf dem Vortäuschen einer Notsituation, wurden sie vernommen. Dabei räumten sie ein, seit längerem ihren Lebensunterhalt durch Bettelei zu bestreiten. 

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wurde gegen die drei Ausländer mit Wohnsitz in Rumänien keine Sicherheitsleistung erhoben. Sie wurden nach den Vernehmungen auf freien Fuß gesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Für welche Parteien und Kandidaten haben sich die Wähler im Wahlkreis Freising entschieden? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Die Imbiss-Kette „Oliva“ Am Römerweg will eine Produktionsstätte mit Schnellrestaurant und Hotel bauen. Das Projekt liegt wegen planerischer Defizite jedoch auf Eis. …
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Klosterberg in Au wird bebaut
3400 Quadratmeter ungenutzter Baugrund – das kann bei der Wohnungsnot in der Region nicht lange so bleiben. Für ein Areal dieser Größe am Klosterberg in Au gibt es nun …
Klosterberg in Au wird bebaut
Einsam und verlassen . . .
Erst war das Gewusel groß, dann war es eine Geisterbaustelle: die Erweiterung der Schlüterhallen um ein Fachmarktzentrum und das lang ersehnte Kino. Grund, wie …
Einsam und verlassen . . .

Kommentare