+
Ein echter Oldie: Aus dem Jahr 1923 stammt dieses Löschfahrzeug, das Karl-Heinz Zenker gerne umsiedeln würde.

Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind

Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: Diese Einschätzung von Karl-Heinz Zenker (parteilos) teilt man im Rathaus nicht.

Hallbergmoos – Derzeit sind vier Feuerwehr-Fahrzeuge in einer angemieteten Halle untergestellt. Um Kosten – 16 300 Euro sind es jährlich – zu sparen, hatte Zenker die Kündigung des Pachtvertrags vorgeschlagen. Denn nach seinem Dafürhalten ließe sich der Fuhrpark auch in der alten Bauhof-Halle unterbringen. Man müsste nur „Schrottfahrzeuge“ und „Graffel“ entfernen. In einer ausführlichen Stellungnahme wandte sich Michael Kirmayer, Leiter des Ordnungsamtes, gegen Zenkers Vorstoß. Der Theaterverein nutzt die alte Halle zum Einstellen von Mobiliar und Equipment. Außerdem ist dort ein altes Tanklöschfahrzeug (TLF) der FFW Hallbergmoos untergebracht. „Wir halten das TLF bewusst im Bestand, weil eine Ersatzbeschaffung durch den Bund stockt. Da geht es um die Einsatzsicherheit“, unterstrich Bürgermeister Harald Reents.

Was noch viel schwerer wiegt: Man will die angemietete Halle nicht aufgeben, weil womöglich im angrenzenden Feuerwehrgerätehaus Umbauarbeiten anstehen. Noch laufen die Voruntersuchungen für eine mögliche Erweiterung. Wird tatsächlich umgebaut, wäre man um Ausweichflächen froh, so der Gemeindechef. Andernfalls müssten entweder historische oder aktuelle Einsatzfahrzeuge im Freien stehen.

Unverständnis äußerte Zenker darüber, „dass sich die Kommune fünf Oldtimer-Fahrzeuge leistet“. Christian Krätschmer (CSU) konterte: „Wir sprechen hier von einem gewissen Kulturgut. Wenn Leute vor 50 Jahren so gedacht hätten wie du, gäb’s heute keine Oldtimer mehr“. Mit 14:4-Stimmen lehnt der Rat Zenkers Antrag ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Die Überfälle eines Serientäters auf Bankfilialen von Kranzberg und Kirchdorf vom Juni 2017 sind heute Abend ab 20.15 Uhr Thema der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. …
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Viele Ideen, ein Programmheft
Mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit oder Mobilität im Alter sowie vielen attraktiven Neuheiten ist zum Ferienende das regionale Vhs-Programm erschienen. Die …
Viele Ideen, ein Programmheft
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Dieser Schutzengel hat einen riesengroßen Orden verdient: Am Montag gegen 15.10 Uhr ist ein zweijähriger Junge in der Herrnstraße zwischen parkenden Autos hindurch auf …
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“
Sein Ziel ist das Maximilianeum: Für Guido Hoyer (Linke) hat die heiße Phase des Wahlkampfs begonnen. Dem FT verrät er, weshalb eine Lektüre der Bayerischen Verfassung …
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“

Kommentare