+
Mischt bereits fleißig bei Traditionsveranstaltungen rund um Goldach mit: der 34-köpfige Madlverein.

Madlverein gegründet

In Bordeaux-Rot und Grün: Wie die „Goldacher Madln“ Brauchtumspflege betreiben

Junge Brauchtumspflege: Bisher war sie vor allem den örtlichen Burschenvereinen vorbehalten. Nun bekommen die Herren ein charmantes, weibliches Pendant: In Goldach gibt es neuerdings einen Madlverein, der bei Traditionsveranstaltungen schon kräftig mitmischt.

Goldach – Maibaum-Aufstellen, Bandltanz und Starkbierfest: Jungen Frauen aus Kommune und Region sorgenda schon seit geraumer Zeit für die weibliche Note. Jetzt haben sie sich in einem Verein organsiert: Weil, wie sie finden, Gemeinschaftssinn, Geselligkeit und Bodenständigkeit nicht nur Männersache sein kann.

Treibende Kraft war Linh Ha: Die 21-jährige Freisingerin ist mit Goldach – und dem Vorsitzenden des Burschenvereins Niklas Weltmaier – verbandelt. Sie und ihrer Freundinnen unternehmen viel zusammen, auch mit den Mitgliedern des Burschenvereins. Schon seit einigen Jahren unterstützt man deren Aktivitäten. Daher fassten die jungen Frauen nun der Entschluss, einen Madlverein zu gründen: „Bevor wir den Burschen auf die Nerven gehen, machen wir uns eigenes Ding“, erzählt Lin Ha. Mit der Vereinsgründung wollte man den Zusammenhalt unter den jungen Frauen stärken, Tradition und Brauchtum auch ein junges, weibliches Gesicht geben.

34 Mitglieder im Alter zwischen 16 und 29 Jahren

Am 3. Juni 2018 schlug die offizielle Geburtsstunde der „Goldacher Madln“. Man traf sich zur Gründungsversammlung und wählte einen Vorstand: 1. Vorsitzende ist Linh Ha, ihre Stellvertreterin Julia Lehnhardt. Ramona Stangl und Christine Lang sind Schriftführerinnen. Giulia Hiergstetter und Sophie Zeilhofer kümmern sich um die Kasse. Sandra Lackermeier ist Beisitzerin. 34 Mitglieder im Alter zwischen 16 und 29 Jahren, darauf ist die Vorsitzende stolz, zählt der Verein mittlerweile schon. Junge Frauen von der Narrhalla sind dabei, genauso wie Mädchen aus Goldach, Hallbergmoos, Notzingermoos, Neufahrn und der Umgebung.

Es gibt auch schon eine Vereinstracht: Fesche Dirndl in Bordeaux-Rot und Grün, die mit den Farben des Burschenvereins korrespondieren. Ein von Ramona Stangl entworfenes Vereinslogo – ein stilisiertes Dirndl auf weißem Grund – ziert die Vereins-T-Shirts. Auch ein gemeinsames Foto-Shooting haben die Frauen schon mit viel Spaß absolviert.

Erste eigene Veranstaltung schon in Planung

Bei Festen und Veranstaltungen sind die Damen ein echter Hingucker und Garant für gute Laune – wie zuletzt beim Volksfesteinzug und Maifest. Gut vorstellen können sich die Goldach Madln, wie Linh Ha sagt, eine eigene Veranstaltung auf die Beine zu stellen. „Das braucht natürlich ein wenig Vorlauf.“Eva Oestereich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freisinger Zug-Pendler dürfen auf Verbesserungen hoffen: Das ist ab 2024 geplant
Alles soll besser werden: Die neuen Züge der Bayerischen Eisenbahngesellschaft sollen ab Ende 2024 öfter fahren, komfortabler werden und barrierefrei sein. 
Freisinger Zug-Pendler dürfen auf Verbesserungen hoffen: Das ist ab 2024 geplant
m-Brace zündet dreistündiges Feuerwerk in Leonhardsbuch
So viel ausgelassene Gaudi hatte das Feuerwehrhaus Leonhardsbuch lange nicht gesehen: m-Brace, die Band aus Marzling, war nach vier Jahren wieder zu Gast und heizte den …
m-Brace zündet dreistündiges Feuerwerk in Leonhardsbuch
Flughafen: Russe wegen sexueller Belästigung verhaftet
Am Flughafen klickten die Handschellen: Die Polizei verhaftete eines Russen, der wegen sexueller Belästigung und Morddrohungen gesucht wurde.
Flughafen: Russe wegen sexueller Belästigung verhaftet
VVN-BdA erinnert an Holocaust-Opfer aus Freising - Demo von Neonazis abgesagt
Der Schatten von Auschwitz fällt auch auf Freising: Auch von hier wurden Juden in Konzentrationslager gebracht. Immerhin eine gute Nachricht gab es auf der …
VVN-BdA erinnert an Holocaust-Opfer aus Freising - Demo von Neonazis abgesagt

Kommentare