Goldachs Maibaum unter weiß-blauem Himmel
+
Noch bis Freitag läuft die Versteigerung. Der Höchstbietende bekommt den Goldacher Maibaum.

Burschenverein liefert Stangerl frei Haus

Wer bietet mehr? Goldacher Maibaum kommt unter den Hammer

Noch ragt er 32 Meter hoch in den Himmel, doch nicht mehr lange. Denn er wird umgelegt: der Maibaum im Herzen Goldachs. Der Burschenverein versteigert das Prachtstangerl.

Goldach - Bis Freitag, 9. April, werden noch Gebote angenommen. Der oder die Höchstbietende bekommt den Maibaum – ab dem ersten Kranz und natürlich ohne Schmuck – frei Haus geliefert. „Gestückelt, aber nicht gespalten“, wie Burschen-Sprecher Niklas Weltmaier erklärt. Der etwa fünf Meter hohe Rest bleibt vor dem Landgasthof Alter Wirt stehen.

Der Briefkasten steht direkt neben dem Maibaum

Wer für das Holz Verwendung hat, wirft sein Gebot unter Angabe von Anschrift und Telefonnummer in den Briefkasten, der am Maibaum steht. Der traditionelle Tanz in den Mai, davon geht Weltmaier aus, wird auch heuer wegen der Corona-Beschränkungen ausfallen. Aber: „Wir überlegen gerade, ob wir ein Alternativprogramm auf die Beine stellen können.“

ev

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare